Dienstag, 23. Mai 2017
-   Meldungen

Deutsche Preise weit über EU-Durchschnitt

In Deutschland müssen Verbraucher für Strom durchschnittlich 44 % mehr bezahlen als ihre europäischen Nachbarn. Grund dafür sind die vergleichsweise hohen Steuern und Abgaben.

1.188 € zahlte ein deutscher Verbraucher in der ersten Jahreshälfte 2016 im Durchschnitt für 4.000 kWh Strom. Im europäischen Vergleich schlugen lediglich 823 € zu Buche. Günstigstes Land war Bulgarien mit durchschnittlich 382 €. Die Kosten lagen dort bei einem Drittel des deutschen Preises. Es folgten Ungarn (446 €) und Estland (483 €). Die höchsten Kosten fielen in Dänemark an (1.235 €). Überdurchschnittlich hohe Preise wurden auch in Belgien (1.018 €), Italien (995 €), Portugal (940 €), Irland (922 €) und Spanien (874 €) gezahlt. Aus Perspektive der nationalen Kaufkraft war Portugal mit 1.207 Kaufkraftstandard (KKS) das teuerste Land. Es folgten Deutschland (1.151 KKS) und Rumänien (1.031 KKS). Am günstigsten war Strom nach dieser Berechnung in Finnland (504 KKS), Luxemburg (577 KKS) und Schweden (588 KKS). Grund für die hohen Preise in Deutschland sind nach Angaben des Auswertungsportals TopTarif die stattlichen Steuern, Umlagen und Abgaben. Sie machen hierzulande 53 % der Kosten aus. Nur die Dänen zahlen mit 70 % einen noch höheren staatlichen Anteil. Die geringsten Abgaben werden in England und Malta (jeweils ca. 5 %) fällig. Im europäischen Durchschnitt liegen sie bei rund einem Drittel.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 5/2017
Schwerpunkt: Intelligente Messsysteme
Erneuerbare: Internationale Erfahrungen mit Ausschreibungen
Smart Meter: Auf dem Weg zum Smart Grid; von der Pflicht zur Kür
Blockchain: Anwendungen und mögliche Folgen in der Energiewirtschaft
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB