Mittwoch, 29. März 2017
-   Meldungen

Microgrids sparen Energiekosten

Bei der Erschließung neuer Rohstoffe kommen in der Mining-Industrie große Mengen Dieselkraftstoff zum Einsatz. Durch Microgrids mit erneuerbaren Energieträgern kann der Verbrauch deutlich reduziert werden.

Bei der Exploration von Rohstoffvorkommen ist die Stromversorgung abgelegener Suchcamps ein bedeutender Kostenfaktor, da der Diesel für die Stromgeneratoren zum Teil über weite Strecken transportiert werden muss. Die Studie „Mobile Solar and Wind Diesel Hybrid Solutions for Mineral Exploration“ zeigt das Potenzial hybrider und mobiler Energiesysteme in Form von Microgrids, die konventionelle und regenerative Energiequellen kombinieren. Eine auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnittene Lösung hat nun Pfisterer vorgestellt. Während herkömmliche Erneuerbare-Anlagen auf eine Laufzeit von 25 Jahren ausgelegt sind, suchen Explorationsteams oft nur vorübergehend an einem Ort, sodass es sich für sie nicht lohnt, in der Frühphase des Bergbauprozesses eine entsprechende Infrastruktur mit langlaufenden Verpflichtungen aufzubauen. Die Pfisterer-Lösung setzt daher auf transportable, leicht auf- und abbaubare Microgrid-Container, die isolierte Energienetze bilden können, in denen Photovoltaik- und Windkraftanlagen mit konventionellen Dieselgeneratoren kombinierbar sind.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt: Anreizregulierung
Erdgas-Zukunft: Energieträger statt Energiequelle?
Regulierung: Auswirkungen der Anreizregulierungsnovelle
Recht: Strompreiszonen quo vadis?
mehr...
Anzeige
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB