Donnerstag, 27. Juli 2017
-   Meldungen

Umstellung von L- auf H-Gas

Im Fernleitungsnetz der Open Grid Europe GmbH hat Anfang April die erste Umstellung von L- auf H-Gas begonnen. Damit ist eines der größten Infrastrukturprojekte der Erdgasbranche in Deutschland gestartet.

L- und H-Gas unterscheiden sich in ihrem jeweiligen Methangehalt und damit in ihren Brennwerten. Das niederkalorische Erdgas (L-Gas) stammt ausschließlich aus Lagerstätten in den Niederlanden und Deutschland. Es geht in der Leistung kontinuierlich zurück, daher sind ab 1.10.2029 keine Exportleistungen von niederländischer Seite nach Deutschland mehr eingeplant. Vor diesem Hintergrund werden die deutschen L-Gasversorgungsgebiete Schritt für Schritt auf das höherkalorische H-Gas umgestellt, das aus Norwegen, Russland und anderen Ländern exportiert wird. Die Umstellung wird in Hilter im Teutoburger Wald im Fernleitungsnetz der Open Grid Europe beginnen und von dem in der Region zuständigen Verteilnetzbetreiber Westnetz ausgeführt. Zurzeit werden rd. 2.000 Gasgeräte in allen Haushalten und Gewerbebetrieben auf H-Gas umgestellt. Der Umstellungsfahrplan soll 2020 abgeschlossen sein. Der Anpassung der Geräte vor Ort geht eine intensive Zusammenarbeit zwischen Open Grid Europe und Westnetz voraus. Die Umstellungsfahrpläne werden bereits Jahre vor der eigentlichen Umstellung abgestimmt, um eine sichere und nachhaltige Versorgung zu gewährleisten.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 7/2017
Schwerpunkt: Flexibilitäten
Energiepolitik: Ist die Energiewende festgefahren?
Stromverteilnetz: Nutzung dezentraler Flexibilitäten; Einspeisemanagement 3.0
Energieeffizienz: Ansätze für eine Energiesuffizienzpolitik
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB