Samstag, 15. Dezember 2018
-   Meldungen

UNTERNEHMEN - Oktober 2018

Aktuelle betriebswirtschaftliche Meldungen aus der Energiebranche.

TENNET:

Start der Verlegung des NordLink-Seekabels in der deutschen Nordsee

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT hat mit der Verlegung der ersten Kilometer des Seekabelabschnitts von „NordLink“ in der deutschen Nordsee begonnen.

In den kommenden Wochen wird TenneT 99 km zwischen der Kabel- Anlandung am Deich bei Büsum (Schleswig-Holstein) durch den Wattenmeerbereich bis südwestlich der Insel Sylt in den Meeresboden einspülen. Im kommenden Jahr werden weitere 55 km Seekabel im deutschen Offshorebereich bis zur Grenze der dänischen Hoheitsgewässer verlegt. Dort wird das Kabelende dann mit dem in 2018 und 2019 im dänischen Nordseebereich zu verlegenden, 228 km langen Kabelabschnitt mittels einer Seekabelmuffe verbunden. Die Gesamtlänge des Interkonnektors NordLink beträgt 623 km. Das „grüne Kabel“ wird erstmals die Strommärkte Deutschlands und Norwegens direkt verbinden und dient dem Austausch deutscher Windenergie und norwegischer Wasserkraft. Die Seekabelarbeiten im deutschen Sektor werden in enger Abstimmung mit den Naturschutzbehörden ausgeführt. TenneT setzt dabei strenge Naturschutzauflagen des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie, der Nationalparkverwaltung und des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig- Holstein um und sorgt mit umfassender naturschutzfachlicher Baubegleitung dafür, dass im Nationalpark Wattenmeer so umsichtig und rücksichtsvoll wie möglich vorgegangen wird.

UNIPER:

Neue Möglichkeiten der digitalen Energiebeschaffung für Großkunden

Sofort informiert zu werden, wenn die Energiepreise auf das gewünschte Preisniveau sinken, oder vollautomatisch bei der Unterschreitung definierter Preisschwellen ordern zu können: Diese beiden Kundenwünsche setzt Uniper nun auf der Selfservice-Plattform Uniper Digital um.

Die beiden neuen Funktionen machen die digitale Energiebeschaffung so einfach wie nie: Kunden müssen keine Zeit mehr darauf verwenden, ständig die Preisentwicklungen auf dem Markt zu beobachten. Bei dem so genannten Preisalarm werden Nutzer per E-Mail informiert, wenn ihr gewünschter Zielpreis erreicht ist. Dank der neuen Funktion der Limit- Orders können Nutzer bei Erreichen des Zielpreises sogar direkt eine automatisierte Bestellung auslösen – ohne selbst den richtigen Moment abwarten zu müssen. „Damit können wir vor allem die internen Aufwände unserer Kunden reduzieren“, so Gundolf Schweppe, Vertriebschef bei Uniper. Die Weiterentwicklung von Uniper Digital wird auch weiterhin auf Basis der Kundenwünsche und der Marktentwicklung vorangetrieben. Ab 2019 soll unter anderem der Bereich Portfolioanalyse und Portfoliomanagement weiter ausgebaut werden. Sowohl in der Datenbeschaffung als auch in den Bereichen Datenvorbereitung und Visualisierung werden hier neue Funktionen installiert – und das sogar für Abschlüsse, die außerhalb des Portals stattgefunden haben.

STADTWERKE GIESSEN:

Leitstellentechnik erleichtert Überwachung von Strom- und Gasnetz sowie Fernwärme

Bis Anfang 2018 überwachte der regionale Energieversorger Stadtwerke Gießen AG (SWG) sein Strom- und Gasnetz sowie die Fernwärmeversorgung in zwei räumlich voneinander getrennten Netzleitstellen. Nun wurden beide Warten zusammengefasst.

Motivation für die Zusammenfassung in einer neu gebauten Verbundleitstelle war, um die Kommunikation im Störungsfall zu vereinfachen und gleichzeitig den Anlagenfahrern ein modernes, ergonomisches Arbeitsumfeld zu bieten. Das Projekt wurde mit Hilfe der Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG (JST) umgesetzt, deren MultiConsoling- Hard- und Software es erlaubt, zwei völlig separate Leitsysteme in einen Kontrollraum zu integrieren. Jetzt werden jeweils vier Arbeitsplatzbildschirme sowie eine proaktive Großbildwand mit sechs Displays genutzt, um die verschiedenen Quellen eines Leitsystems flexibel aufzurufen, zu bedienen sowie Alarme anzuzeigen. Unterstützt werden die Anlagenfahrer dabei beispielsweise durch die Überwachungssoftware PixelDetection, die im Hintergrund Bildschirme je nach Konfiguration auf bestimmte Farben und Texte prüft und die SWGMitarbeiter bei deren Anzeige automatisch alarmiert. Die Anzahl der Monitore ließ sich dadurch von 36 auf 22 reduzieren. Insgesamt verbessert die neue Technik die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern und sorgt für schnellere Reaktionszeiten.

INNOGY/ISABELLENHÜTTE:

Zähler für Schnellladesäulen

innogy und die Isabellenhütte schaffen die Voraussetzungen für eine kilowattstundengenaue Abrechnung an Schnellladesäulen: Die beiden Unternehmen entwickeln gemeinsam einen Gleichstromzähler.

Ab dem 1. April 2019 sind eichrechtskonforme Gleichstrom- Messgeräte in Schnellladesäulen Pflicht. Bisher gibt es jedoch keine dafür geeigneten Modelle. „Eichrechtskonformes Laden, das nach Kilowattstunden abgerechnet wird, heißt für den Autofahrer, dass er nur den Strom zahlt, den er tatsächlich verbraucht. Das ist die fairste Lösung für den Kunden“, sagt Norbert Verweyen, technischer Leiter für Elektromobilität bei innogy. „Als Vorreiter für die kilowattstundengenaue Abrechnung an den normalen Ladesäulen wollen wir diese Transparenz und Fairness jetzt auch beim schnellen Laden bieten.“ Tobias Wolff, Business Development Manager Energy Supply & Smart Grid der Isabellenhütten Messtechnik, betont: „Unser innovatives und kompaktes Entwicklungsergebnis ist nicht exklusiv und wird allen interessierten Marktteilnehmern ohne Lizenzthemen bezüglich der von Innogy bereits im Feld eingesetzten manipulationssicheren Kommunikationsstruktur zur Verfügung stehen. Geprüfte und in Serie produzierte Geräte werden für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet.

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Flexibilität
Mit Blockchain gegen Greenwashing
Aggregation im Nachfragebereich; Energiewelt 2035
Konsequenzen eines beschleunigten Braunkohleausstiegs
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz