Mittwoch, 16. Januar 2019
-   Meldungen

VDE Tec Summit 2018 gestaltet die Energiezukunft mit

Simone Angster

Zum 125. Geburtstag des VDE wurde sein Gründungsort Berlin am 13.-14.11.2018 zur Hauptstadt für Zukunftstechnologien. Beim VDE Tec Summit 2018 zeigten fast 190 Referenten in 44 Sessions den insgesamt 1.800 Teilnehmern auf, welche Technologien bereits Realität sind und was die Digitale Zukunft noch bringen wird. Highlight im Themenfeld Energy war die Supersession „Future Energy“ mit hochkarätigen Referenten wie Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler, Vice-President von Siemens, oder Dr. Martin Schumacher, Mitglied des ABB-Vorstands.

Wie ist das deutsche bzw. europäische Stromnetz im Jahr 2030 organisiert? Welche Rolle spielt die Sektorenkopplung? Wie wird die Digitalisierung im Stromnetz im Jahr 2030 aussehen? Und welche Herausforderungen sind bei der Transformation zu lösen? Diese und weitere Fragen beantworteten die Referenten der Supersession „Future Energy“ beim VDE Tec Summit 2018, und wagten so mit den Teilnehmern einen Blick in die Energiezukunft. 

Michael Rohde, Geschäftsführer der Maschinenfabrik Reinhausen, betonte die Bedeutung intelligenter Betriebsmittel
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier beim VDE Tec Summit 2018: "Technologien bewahren uns vor dem Sturz in den Abgrund" Foto: Hannibal/VDE
 für das Gelingen der Digitalisierung im Stromnetz. Die Maschinenfabrik Reinhausen – einst in der „Old Economy“ mit Laststufenschaltern für Transformatoren und damit im klassischen Betriebsmittelgeschäft groß geworden – setze nun zunehmend auf intelligente Systeme. Als Beispiele für die intelligente Netzbetriebsführung führte er Freileitungsmonitoring mit intelligenten Transformatoren und die dynamische Lastflussanalyse an. „Die größte Herausforderung bei der zunehmenden Digitalisierung ist dabei aber nicht die Technik, sondern die Cyber Security“, gab Rohde zu bedenken.

Auch Sicht der Zuliefererindustrie warf Dr. Martin Schumacher, Mitglied des ABB-Vorstands und stellvertretender VDE-Präsident, einen Blick auf das Netz der Zukunft und sprach über die Flexibilität durch Digitalisierung. Die Trends, die die Stromnetze in Zukunft prägen werden: zunehmend autonome Systeme, künstliche Intelligenz und beschleunigte Interaktion. „Digitalisierte Netze sind die Plattform für die Zukunft“, erklärte Schumacher abschließend und schlug eine Plattform zur gemeinsamen Weiterentwicklung der Netze vor.

Kooperationen statt Alleingänge

Mit Innovationen für die Energiewirtschaft befasste sich Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler, Leiter des Instituts für Hochspannungstechnik an der RWTH Aachen und Vice- President der Siemens AG. Während früher die Stromproduktion dem Verbrauch folgte, sind heute diese beiden Faktoren nicht mehr im Gleichgewicht. Künftig, so Schnettler, müsse die Produktion vom Verbrauch entkoppelt werden. Da die existierenden Netze nicht für diese Aufgabe ausgelegt sind, brauche es jetzt zusätzlich die Sektorenkopplung! Einen weiteren Schritt in die Zukunft sieht Schnettler im Einsatz von Power-to-X, um die erneuerbaren Energien besser einsetzen zu können. Auch seien großskalige Langzeitspeicher und neue Geschäftsmöglichkeiten erforderlich.

Dr. Joachim Schneider, innogy SE, Bereichsvorstand Technologie und Innovationen, betrachtete abschließend die Energiewelt von morgen – vernetzt, flexibel und digital. Als Status Quo bewertete er die „smarten“ Themen wie Smart Grid, Smart Meter und Smart Home sowie Elektromobilität und Big Data. Bei der Steuerung intelligenter Netze setze innogy auf einen Smart Operator und auch das Energiemanagement von Ortsnetzen werde mit moderner Technik realisiert. Abschließend betonte Schneider: „Kooperationen statt Alleingänge sind angesagt, denn die Energiewelt von morgen ist keine Aufgabe für einen einzelnen Marktakteur.“

Genau hier setzte der VDE Tec Summit 2018 an: Denn wie bereits vor 125 Jahren ist der VDE Schrittmacher für die Elektrotechnik. Sein Gründungsgedanke der Technologie- und Innovationsunterstützung gilt im Zeitalter der Digitalisierung und Vernetzung mehr denn je.

Alle Highlights sowie Fotos und Videos vom VDE Tec Summit 2018 unter: www.vde.com/tecsummit.

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Flexibilität
Mit Blockchain gegen Greenwashing
Aggregation im Nachfragebereich; Energiewelt 2035
Konsequenzen eines beschleunigten Braunkohleausstiegs
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz