Samstag, 16. Februar 2019
-   Meldungen

ENERGIEWIRTSCHAFT - Januar/Februar 2019

Aktuelle Meldungen aus der Energiewirtschaft, u. a. mit Beiträgen zum Klimaschutz und EVU/EDU.

KLIMASCHUTZ

Synthetische Kraftstoffe für den Luft-, Schwerlast- und Schiffsverkehr

Fliegen ist energieintensiv, gleichzeitig nimmt der Luftverkehr stetig zu – mit negativen Folgen für das Weltklima. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Firma Ineratec erproben jetzt gemeinsam mit weiteren Partnern die Herstellung von synthetischen klimaneutralen Kraftstoffen für den Luft-, Schwerlast- und Schiffsverkehr.

„Wir brauchen dringend CO2-freie Mobilität“, sagt Prof. Roland Dittmeyer, Leiter des Instituts für Mikroverfahrenstechnik (IMVT) des KIT. Abhilfe schaffen könnten Elektroantriebe – sofern sie mit CO2-freiem Strom gespeist würden. Das Problem: In der Luftfahrt oder im Seeverkehr ist Elektromobilität nur bedingt tauglich. Die Lösung: Synthetische Kraftstoffe aus dem Treibhausgas CO2 und erneuerbarem Strom. Geplant ist die Gewinnung von CO2 aus der Umgebungsluft mit einer Direct-Air-Capture-Anlage der Firma Climeworks. Die Elektrolyse- Technologie, mit der durch Strom aus Wasser der benötigte Wasserstoff erzeugt wird, stammt von Siemens. Im Projekt PowerFuel wird am KIT in einer von Ineratec, ein Spin-Off des KIT, entwickelten Pilotanlage CO2 mit Wasserstoff schließlich in Synthesegas umgewandelt. „Aus letzterem wird im Reaktor flüssiger Kraftstoff erzeugt“, sagt Ineratec-Geschäftsführer Tim Böltken. Durch dieses Powerto- Liquid-Verfahren lässt sich nahezu klimaneutraler Treibstoff wirtschaftlich herstellen.

ENERGIEWIRTSCHAFT

Weiterhin sinkende CO2-Emissionen

Der Rückgang der konventionellen Erzeugung führte 2018 wie in den Vorjahren erneut zu sinkenden Treibhausgas- Emissionen: Der Ausstoß von CO2 sank gegenüber dem Vorjahr um ca. 11 Mio. t.

„Damit bleibt die Energiewirtschaft auf dem Zielpfad einer Reduktion der Treibhausgase um 40 % bis 2020 – im Gegensatz zu anderen Sektoren“, sagte Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung. „Die beschleunigte Verlagerung der Stromerzeugung aus CO2-intensiven hin zu CO2-armen und nahezu CO2-freien Energieträgern ist in vollem Gang. Die Energiewirtschaft ist mit Blick auf die Energie- und Klimaziele eindeutig auf Kurs.“ Kapferer forderte mehr Tempo beim Erneuerbaren- Ausbau: „Wir brauchen zügig Sonderausschreibungen für Wind offshore – hier wird bisher Potenzial verschenkt. Zudem brauchen wir Planungs- und Investitionssicherheit für Wind onshore-Projekte. Darüber hinaus muss die Förderung der Akzeptanz für Windkraftprojekte und des dringend notwendigen Netzausbaus ganz oben auf der energiepolitischen Agenda stehen.“ Kapferer sprach sich zudem erneut für eine CO2-Bepreisung in den Sektoren aus, die nicht dem europäischen Emissionshandel unterliegen.

EVU/EDU

Plattform für Asset Management und Diagnose von elektrischen Betriebsmitteln

Vom 25.-28.02.2019 findet die OMICRON Diagnosewoche in Lindau statt. Für Asset Manager, Ingenieure, Techniker und Elektromeister aus den Bereichen Planung, Prüffeld, Betrieb und Instandhaltung bietet diese Veranstaltung eine ideale Plattform zur Diskussion über Trends im Bereich Asset Management und Diagnose von elektrischen Betriebsmitteln.

Der erste Teil der OMICRON Diagnosewoche widmet sich dem Asset Management. Themen wie die Zustandsbewertung von Betriebsmitteln, kosteneffiziente Wartungsstrategien, Analyse der Daten von Ihren Betriebsmitteln und Nutzung dieser Daten sowie die Lebenszykluskostenbetrachtung der Betriebsmittel stehen im Mittelpunkt. Im zweiten Teil der Veranstaltung dreht sich alles um die Diagnose von elektrischen Betriebsmitteln. Diskutieren Sie mit Experten und Praktikern aktuelle Trends und Fragen zu Transformatoren, rotierenden Maschinen, Wandlern & Netzqualität, Leistungsschaltern und Kabeln. In Praxisseminaren und Workshops werden unter anderem live Messungen an Betriebsmitteln durchgeführt. Kleingruppen bieten die Möglichkeit zur intensiven Diskussion. Die Diagnosewoche bietet den Teilnehmern eine Plattform zum Austausch zwischen Energieversorgern, Industriebetrieben, Dienstleistern und Herstellern. Diskutieren Sie Ihre Fragen mit den Experten und informieren Sie sich über aktuelle Lösungen – von Datenmanagement und Smart Analytics bis zur Diagnose von Betriebsmitteln. Programm und Anmeldung unter: www.omicronenergy.com/dw19

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Digitale Energiewelt
Erhebliche Prozessbeschleunigung des Lieferantenwechsels
Robotic Process Automation; Intelligentes Messewesen; Cybersecurity
Wie zielführend sind regionalisierte Ausschreibungen
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz