Montag, 26. Juni 2017
-   Meldungen

Mit einem umfangreichen und praxisbewährten Set an Migrationstools begegnet die COUNT+CARE GmbH offensiv einem der größten Hemmnisse bei der Beauftragung eines externen Partners im Zuge des IT- und Prozess-Outsourcings – der Angst vor Datenverlusten.

Die Aareal Bank Gruppe hat am 28.3.2013 ihren Geschäftsbericht 2012 veröffentlicht. Er beinhaltet neben Informationen zum Geschäftsmodell und den Aktivitäten in den beiden Geschäftssegmenten auch den testierten IFRS-Konzernabschluss und Konzernlagebericht der Aareal Bank für das Jahr 2012.

Großauftrag für Rauchgasentschwefelungsanlage in Polen

Am Standort Plock betreibt der polnische Raffinerie- und Petrochemiekonzern PKN ORLEN eine Raffinerie mit angeschlossenem Blockheizkraftwerk. Im Rahmen der Nachrüstung emissionsarmer Maßnahmen für das bestehende Kraftwerk erhielt Fisia Babcock Environment (FBE) den Auftrag zur Lieferung einer Rauchgasentschwefelungsanlage auf Turnkey-Basis.

Hitachi Power Europe (HPE) und der Kunde Terna S. A. werden in Nordgriechenland das Braunkohlekraftwerk „Ptolemais V“ mit einer installierten Leistung von 660 MW schlüsselfertig erstellen und in Betrieb nehmen. Den entsprechenden Vertrag mit dem staatlichen Energieversorger Public Power Corporation (PPC) hatte Terna bereits am 9.3.2013 in Anwesenheit von Vertretern aus Politik und Wirtschaft unterschrieben, Anfang April hatte dann auch die Gesellschafterversammlung des Kunden PPC zugestimmt.

Fördermittel für CCS bereitgestellt

Dem Konsortium Capture Power Limited werden Fördermittel aus dem britischen CCS-Kommerzialisierungsprogramm zugeteilt. Diese kommen dem Projekt „White Rose“, genauer dem nächsten Schritt im Entwicklungsprozess des Projektes, dem sog. Front End Engineering and Design (FEED), zugute.

Ein ferngesteuerter Roboter macht Schluss mit dem durch Umwelteinflüsse wie Feinstaub, Ammoniak-emissionen angrenzender Ställe und Dieselabgases bedingten Leistungsabfall an installierten Photovoltaik-Anlagen. Der von der Staudinger GmbH in Bad Grönenbach entwickelte Roboter ist nur eine von zahlreichen Energie- und Umwelttechnik-Neuheiten, die auf dem 20. Jubiläumsgipfel des BMWi-Mittelstandstags am 16. Mai in Berlin erstmalig präsentiert werden.

Spatenstich zur Legung des bisher längsten Kabels in Essen

Am 9.4.2013 wurde in Essen der Spatenstich zur Legung des bisher längsten Supraleiterkabels getätigt. Das rd. 1 km lange Kabel, das im Rahmen des Projektes AmpaCity von RWE in der Innenstadt gelegt wird, überträgt fünfmal mehr Strom als herkömmliche Erdkabel mit gleicher Spannung.

Die im Jahr 1998 im Heizkraftwerk Linden in Betrieb gegangene Siemens-Gasturbine hat vor dem Osterwochenende, am 28.3.2013, die hunderttausendste äquivalente Betriebsstunde absolviert. Aufgrund der hohen Hitzebelastung sind die Service- und Revisionszeitpunkte bei Gasturbinen entlang äquivalenter Betriebsstunden definiert.

Erfolgreicher Testlauf von Gateway-Komponenten

Mit gemeinsamen Tests zum Zusammenwirken des BSI Smart Meter Gateways und des BSI-Gateway-Administrators dokumentieren drei Unternehmen ihre führende Rolle in der Entwicklung Schutzprofil-konformer Lösungen und tragen dazu bei, einen zeitnahen Smart Meter-Rollout zu ermöglichen.

Die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) haben am 1.4.2013 den Entwurf des Netzentwicklungsplans Gas 2013 (NEP Gas 2013) an die Bundesnetzagentur (BNetzA) übergeben. Der NEP Gas 2013 basiert auf dem von der BNetzA bestätigten Szenariorahmen, den die FNB im Oktober 2012 vorlegten.

Deutsche Unternehmen steigern Investitionen

Unternehmen in Deutschland investieren verstärkt in Energieeffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur (dena) durchgeführte Umfrage unter Betrieben aus Industrie und produzierendem Gewerbe.

Die Energiekosten steigen deutlich an. Mit 54 % versucht die Mehrheit der deutschen Konsumenten, über Energiesparmaßnahmen die zunehmenden Kosten zu kompensieren. Mehr als ein Drittel will in moderne Haushaltsgeräte investieren, die weniger Energie verbrauchen. Ein Viertel plant, Ausgaben für Konsumgüter und Freizeitaktivitäten einzuschränken, um die Mehrbelastung auszugleichen. Das sind die Ergebnisse der aktuellen IPSOS-Studie „Verbraucherindex Februar 2013“der CreditPlus Bank.

BATTERY+STORAGE 2013 auf Wachstumskurs

Im Premierenjahr 2012 hatte die BATTERY+STORAGE alle Erwartungen übertroffen: Weit über 3 000 Besuchern aus 23 verschiedenen Ländern besuchten die Messe sowie die Parallelveranstaltungen des Brennstoffzellenforums f-cell und den e-mobil BW TECHNOLOGIETAG. Vom 30.9. bis zum 2.10.2013 setzt die internationale Fachmesse für Batterie- und Energiespeicher-Technologien auf Zuwachs und vergrößert sich gemeinsam mit ihren Veranstaltungspartnern.

Mit der Energiewende werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz Investitionen von voraussichtlich 300 Mrd. € bis zum Jahr 2020 notwendig. Stadtwerke und regionale Energieversorgungsunternehmen (EVU) wollen die Energiewende aktiv gestalten und mehr als ein Viertel der Investitionen stemmen. Dazu müssen allerdings verlässliche politische und regulatorische Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Contracting als Möglichkeit für Energieeffizienzsteigerungen

Bis zum Jahr 2020 muss Deutschland seinen Endenergieverbrauch pro Jahr um 1,5 % (insgesamt also ca. 10 %) senken, um die neue EU-Energieeffizienzrichtlinie einzuhalten. Energieeffizienz-Verpflichtungssysteme, die Energieversorgungsunternehmen an Energieeinsparziele binden, sollen bei der Umsetzung dieser Ziele helfen. Eine Studie der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) belegt ebenfalls, dass dieses Modell zu höherer Effizienz führt. Vor diesem Hintergrund kann die fehlende Energiereduzierung laut dena ebenso einfach wie ökonomisch erreicht werden: Durch die intensivere Nutzung des Wärmesektors. Hier können bis 2020 15 % Endenergie eingespart werden. Das Contracting bietet hierzu passende Lösungen.

Vier Themenbereiche in drei Parallelveranstaltungen stehen im Mittelpunkt des 5. Branchentags Windenergie NRW, der am 18. und 19.6.2013 unter der Schirmherrschaft des nordrhein-westfälischen Umweltministers Johannes Remmel in Köln stattfindet. Erwartet werden wieder bis zu 400 Besucher und Besucherinnen.

AG Energiebilanzen: Aktualisierte Anwendungsbilanz

Fast die Hälfte des Haushaltsstromes wird in Deutschland für die Erzeugung von Wärme in unterschiedlichster Form verwandt, wie die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) jetzt im Rahmen ihres bundesweiten Forschungsprojekts zur Energieanwendung ermittelte. Davon dient mit fast 28 % des gesamten Haushaltsstromverbrauchs der mit Abstand größte Teil der Bereitstellung von Prozesswärme (Kochen, Waschen, Spülen), gefolgt von der Warmwasserbereitung mit rund 14 %.

Das Thema elektrisiert die gesamte Energiebranche: Bisher kam der Großteil des Erdgases über Pipelines und viele, viele tausend Kilometer nach Deutschland. Demnächst könnte das Gas direkt vor der deutschen Nordseeküste produziert werden. „Power to Gas“ heißt das Verfahren, bei dem aus Windstrom per Elektrolyse Wasserstoff und in einem zweiten Schritt Methan hergestellt wird. Die von IQPC ausgerichtete Veranstaltung „Intelligent Wind Energy Storage Solutions“ präsentiert vom 1.–3.7.2013 im Swissôtel, Bremen einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Aspekte zum Thema „Power to Gas“.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2017
Schwerpunkt: Energiewende-Strategien
Akzeptanz: Bewertung der Energiewende in der Bevölkerung
Digitalisierung: Entwicklung von Vertriebs-Produkten; Künstliche Intelligenz
US-Energiepolitik: Stillstand trotz Vollgas?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB