Dienstag, 23. Mai 2017
-   Meldungen

Während früher die Reviere klar abgesteckt waren, ist heute viel Bewegung im Strom- und Gasmarkt. Produktkalkulation spielt daher eine entscheidende Rolle – sowohl beim Bestandskundenpricing als auch in der Produktentwicklung für den externen Markt.

Elster, einer der Weltmarktführer im Smart Metering, hat sich entschieden, eine Partnerschaft mit PPC (führender Anbieter von Smart Meter Gateways und Breitband-Powerline Systemen) und OpenLimit Sign Cubes AG (IT-Spezialist für sichere Datenübertragung) einzugehen.

Weltweit erster Pflanzenöl-Transformator im 420-kV-Bereich

Der weltweit erste Leistungstransformator im 420-kV-Bereich, der mit Pflanzenöl isoliert und gekühlt wird, ist von der TransnetBW in Betrieb genommen worden. Er verbindet im Umspannwerk in Bruchsal die 380-kV-Höchstspannungsebene mit dem 110-kV-Netz des unterlagerten Verteilnetzbetreibers.

Die Mainova AG investiert in den kommenden Jahren 92 Mio. € in den Ausbau der Fernwärme in Frankfurt. Geplant ist, bis 2016 die Heizkraftwerke (HKW) Messe, West und Niederrad durch Fernwärmeleitungen mit dem Müllheizkraftwerk (MHKW) in der Nordweststadt zu verbinden.

Bilanz 2013 – bisher bestes Jahresergebnis

Die VNG-Gruppe hat erfolgreich Kurs gehalten und konnte an das positive Ergebnis des Vorjahres anknüpfen. Mit einem Jahresüberschuss von 174 Mio. € (Vorjahr: 132 Mio. €) hat die VNG AG ihr bisher bestes Ergebnis erzielt.

Im Projekt „Supergrid“ forscht das Fraunhofer ISE an der Optimierung und Integration von thermischen Speichern, um die Flexibilität und Effizienz von solarthermischen Kraftwerken zu steigern. Um Strom von Kontinent zu Kontinent zu transportieren, ist jedoch ein zuverlässiger Netzverbund auch vor Ort Voraussetzung.

Die Industrie drückt auch 2014 auf die Energiebremse

Energiekosten hängen von komplexen internationalen und politischen Faktoren ab. Die Entwicklung ihres Preisniveaus lässt sich oft nur schwer kalkulieren. Vor allem für Unternehmen mit einem produktionsbedingt hohen Energieverbrauch ergibt sich daraus ein wirtschaftliches Risiko. Neben technischen Optimierungen und Energiespar-Initiativen, die bereits erfolgreich umgesetzt werden, richtet sich das Augenmerk der Unternehmen nun zunehmend auf die eigenen Mitarbeiter.

In energieintensiven Bereichen der Industrie, bspw. in metallverarbeitenden Unternehmen, bieten Technologien zur Wärmerückgewinnung enormes Einsparpotenzial. Grund genug für die in Brüssel ansässige weltweit größte Energieeffizienz-Plattform EEIP (Energy Efficiency in Industrial Processes) und dem norwegischen Ferrosilicium-Produzenten Finnfjord, sich Gedanken über Nutzungsmöglichkeiten und -anreize zu machen.

OMS-Standard ermöglicht sichere Übertragung von Zählerdaten

Durch Orientierung der BSI TR–03109 des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Open Metering System Specification (OMS)-Standard wird maximale Sicherheit bei der Übertragung von Zählerdaten erreicht. Nach drei Verbandsanhörungen und der Auswertung von 1 500 Kommentaren wurde das Schutzprofil kürzlich vom BSI veröffentlicht.

Im Januar 2014 wurde auf PEGAS, der gemeinsamen Gashandelsplattform der European Energy Exchange (EEX) und der Powernext ein Volumen von insgesamt 43,0 TWh gehandelt. Das ist das höchste monatliche Volumen seit dem Start der Kooperation im Mai 2013 und entspricht einem Anstieg von 55 % im Vergleich zum letzten Rekordvolumen (27,8 TWh im November 2013).

IG BCE: Eine neue Architektur für die Energiewende

Von Großen Koalitionen werden große Entscheidungen erwartet. Daran ließ Michael Vassiliadis bei der alljährlichen energie- und industriepolitischen Pressekonferenz der IG BCE nicht den geringsten Zweifel aufkommen. Der Vorsitzende forderte in Haltern Mitte Februar „nach Jahren des Stillstands“ nicht mehr und nicht weniger als einen kompletten „Neustart der Energiewende“. Die offensichtlichen Probleme des zunehmend ungeordneten und unkoordinierten Energiesystems sollten nicht nur gesehen, sondern auch angepackt werden. Was der IG BCE-Vorsitzende gedanklich entwickelt, läuft auf eine völlig neue Architektur der Energiewende hinaus. An die Stelle der staatlichen Förderung von Ineffizienz und Verschwendung sollen Innovationen gesetzt werden. Kosteneffizienz durch Auktionierung statt Einspeisevergütung, Förderung von Effizienz und Wertschöpfung, Synchronisation des Ausbaus erneuerbarer Energien und vor allem die klare Formulierung von Zielen sind nur einige seiner griffigen Stichworte. „Unsere Sorge gilt den Arbeitsplätzen in der energieintensiven Industrie“, verweist Vassiliadis auf das erhöhte Arbeitsplatzrisiko der gegenwärtig ins Holpern geratenen Energiewende.

Der flächendeckende Einsatz von intelligenten Zählern (iZ) und Smart Meter Gateways (SMGW) ist seit Veröffentlichung einer Kosten-Nutzen-Analyse von Ernst & Young in aller Munde. Aber welche energiewirtschaftlichen und technischen Herausforderungen müssen bis zum Rollout bewältigt werden? Können Dienstleister überhaupt Datenschutz und Datensicherheit gewährleisten? Unter dem Titel „IT-Sicherheit für intelligente Messsysteme“ gibt die VOLTARIS GmbH am 10.4.2014 in einem gemeinsamen Workshop mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), der datenschutz cert GmbH und der Sirrix AG auf diese und weitere Fragen Antworten.

Essener EnergieForum 2014

Zum Thema „Lernkurven im Energiesektor“ findet am 15. und 16.5.2014 das dritte Essener EnergieForum im Haus der Technik in Essen statt. Unter den Referenten finden sich hochrangige Führungskräfte der Energiewirtschaft (Mitglieder der Geschäftsführung E.ON Deutschland und Wingas), weltweit führende Experten der Energietechnik (Fraunhofer ISE, Siemens Windenergie) und vielfach zitierte Stimmen der Energiepolitik. Das Plenum setzt sich aus 100 ausgewählten Studierenden und Doktoranden sowie 50 Young Professionals zusammen. Exklusive Vorträge, anspruchsvolle Workshops und eine Podiumsdiskussion werden durch eine Abendveranstaltung in rustikaler Ruhrpottatmosphäre abgerundet. Die Organisation des Forums erfolgt ehrenamtlich durch die Mitglieder der gemeinnützigen Studenteninitiative „Essener Energie Club e. V.“.

Das Volumen der Übernahmen, Fusionen und Beteiligungen im Bereich Stromwirtschaft und erneuerbare Energien gab 2013 um 10 % auf 141 Mrd. US$ nach. Auch die Zahl der Transaktionen war rückläufig: Sie sank von 1 062 im Vorjahr um 6 % auf 997 Deals. Vor allem im Gassektor gab das M&A-Geschäft deutlich nach: Die Zahl der Deals sank von 194 im Vorjahr um 28 % auf 140 – das Volumen fiel sogar um 38 % auf 29 Mrd. US$. Das geht aus der PwC-Studie „Power & Renewables Deals“ hervor.

Abhängigkeit der Energieversorgung Deutschlands von Importen aus Russland

Durch den jüngsten politisch-militärischen Konflikt in und um die Ukraine ist die Bedeutung Russlands auch als Energielieferant erneut in den Vordergrund gerückt. Die Abhängigkeit der Energieversorgung Deutschlands von Importen aus Russland ist enorm; es ist nicht nur beim Erdgas, sondern auch beim Mineralöl und der Steinkohle das bedeutendste Lieferland. Damit ist Russland bei den drei Energieträgern mit den größten Anteilen am deutschen Primärenergiemix (zusammen mehr als zwei Drittel) eine entscheidene Größe.

Erstmals liegen in Deutschland die wichtigsten Kennzahlen der 400 größten Energieversorger vor. Sie werden in einer umfassenden Studie des Benchmarking Center Europe, Center für kommunale Energiewirtschaft, vorgestellt und ausgewertet. Die Studie liefert den Verantwortlichen in den Versorgungsunternehmen die für Benchmarking notwendigen Daten und analysiert auf ihrer Grundlage die wirtschaftliche Situation der Energieversorgungsbranche.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 5/2017
Schwerpunkt: Intelligente Messsysteme
Erneuerbare: Internationale Erfahrungen mit Ausschreibungen
Smart Meter: Auf dem Weg zum Smart Grid; von der Pflicht zur Kür
Blockchain: Anwendungen und mögliche Folgen in der Energiewirtschaft
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB