Montag, 26. Juni 2017
-   Meldungen

In Deutschland werden zwar Elektroautos produziert, die passende inländische Batteriefertigung fand bisher jedoch nicht statt. Mit dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) konnte nun die industrielle Fertigung in einer Pilotanlage realisiert werden.

Die Harzfertigungsindustrie ist derzeit noch Formaldehyd-basiert. Um den schädlichen Auswirkungen der Chemikalie zu begegnen, hat AVA-CO2 ein Forschungsprojekt initiiert, bei der das bio-basierte 5-HMF zum Einsatz kommt.

Investition in erneuerbare Energien und Kraft-Wärme-Kopplung

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie will auch in den kommenden Jahren kräftig in die Erneuerbaren und KWK investieren. Nachdem das Unternehmen bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 470 Mio. € einen Investitionsrekord in seiner Unternehmensgeschichte erzielt hat, sollen weitere 3 Mrd. € in den Ausbau der erneuerbaren Energien und in die Stärkung der Energieeffizienz sowie die Modernisierung und Pflege der bestehenden Netze und Anlagen fließen.

Das neue Strommarktgesetz, das im November 2015 im Bundeskabinett beschlossen wurde, bringt eine Wende für viele Verteilnetzbetreiber und Stadtwerke. In Zukunft dürfen sie bis zu 3 % der jeweiligen jährlichen Stromerzeugung von PV- und Wind-energieanlagen abregeln, wenn Strom-Überlast droht. Intelligente und dynamische Spitzenkappung auf Basis von Informationstechnik ist dabei das Mittel der Wahl.

Erster rein kommunaler Offshore-Windpark erfüllt positive Erwartungen

Seit der Inbetriebnahme am 1.9.2015 hat der Offshore-Windpark 452,33 Gigawattstunden (GWh) Strom produziert. Dabei war der Januar 2016 mit 95,12 GWh der bisher ertragreichste Monat.

Nachdem Factur und Wilken im Sommer 2015 bekanntgegeben haben, enger zusammenzuarbeiten, gründen sie jetzt das gemeinsame Unternehmen Wilken PRO GmbH.

Unternehmen im Trend der Digitalisierung

In der Energiebranche schreitet der Trend zur Digitalisierung der energiewirtschaftlichen Prozesse voran. Für die Soptim AG und ihre Kunden ist das keine Zukunftsvision, sondern seit Jahren gelebte Realität.

Der wirtschaftliche Erfolg von Kraft-Wärme-Kopplungs (KWK)-Anlagen mit geringer Leistung innerhalb von dezentralen Anlagen erfordert einen professionellen Betrieb. Dazu hat Urbana ein Energieplanungstool entwickelt.

iMsys-Rollout-Werkzeug für SAP-Anwender

Versorgungsunternehmen, die SAP einsetzen, müssen sich darauf vorbereiten, ihre IT für den iMsys-Rollout vorzubereiten. Cronos bietet dazu ein zentrales Werkzeug an.

Als erstes Unternehmen in Deutschland kann Statkraft mit einem Windparkpool am Regelenergiemarkt teilnehmen. Die Präqualifizierung erteilte der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz am 17.2.2016.

Europas größte Wasserstoffanlage im Bau

In Dänemark entsteht die größte Wasserstoffanlage in Europa. Sie wird künftig Strom aus Windkraft durch Elektrolyse in Wasserstoff umwandeln und so die wirtschaftliche Speicherung überschüssigen Stroms ermöglichen.

Mehr als 500 Offshore-Windenergieanlagen gingen allein 2015 in Deutschland ans Netz. Wie Windparks sich untereinander beeinflussen und sich möglicherweise auf das lokale Klima auswirken, ließ sich bislang nur mit Modellen annähern. Der großflächige Ausbau macht es nun erstmals möglich, diese Effekte in der Realität zu untersuchen.

Gleichstromsysteme feiern Comeback

Da die Einbindung regenerativer Energiequellen (Wind, Solar, Biomasse) mit neuen Einspeisequellen und -orten die Netzstruktur ändert, können viele innovative Anwendungen etwa der Elektromobilität und bei Gebäudeinstallationen im Niederspannungsbereich jetzt mit Gleichstrom versorgt werden. Um die normativen Voraussetzungen hierfür zu schaffen, haben VDE-Experten jetzt die neue Normungs-Roadmap „Gleichstrom im Niederspannungsbereich“ herausgegeben.

Die Systemführung des Verteilnetzes steht weiterhin aufgrund des hohen Inputs inbesondere an Windenergie vor großen Herausforderungen. Intelligente Netztechnik führte jedoch 2015 zu einer leichten Reduzierung der Netzeingriffe.

Wie kann der Rollout gemeistert werden?

Das Rollout intelligenter Messsysteme steht kurz bevor. Unklarheiten herrschen jedoch noch hinsichtlich der Integration in bestehende Infrastrukturen und datenschutz- sowie eichrechtlicher Aspekte.

Der Braunkohleabbau stellt einen erheblichen Eingriff in den regionalen Wasserhaushalt dar. Ein in der Lausitz getestetes Verfahren verspricht eine verbesserte Grundwassersanierung.

Kraftwerksbau Datteln 4 wird fortgesetzt

Die Bezirksregierung Münster hat am 4.3.2016 den vorzeitigen Baubeginn für das Kraftwerk Datteln 4 zugelassen. Die Uniper AG wird die Bauarbeiten unmittelbar wieder aufnehmen.

Utilities around the world are looking at integrating more distributed solar, wind, biomass, and other renewable sources into the energy mix, leveraging smart grid and microgrid systems to deliver advanced services and improved network performance. Indeed, traditional utility operations, revenue models and networks are undergoing significant evolution within this environment.

Bundesverband Erneuerbare Energie: Deutschland verfehlt Klimaschutzziele

Die Studienergebnisse des renommierten Energie-Experten Joachim Nitsch sind eindeutig: Die Bemühungen der Bundesregierung beim Klimaschutz werden den jüngsten Beschlüssen des Klimaschutzgipfels von Paris bei Weitem nicht gerecht. Wenn es weitergeht wie bisher, dann kann Deutschland seine Treibhausgasemissionen bis 2020 nur um 32 % gegenüber 1990 mindern und wird damit sein Reduktionsziel von 40 % deutlich verfehlen. Damit wird Deutschland bis 2050 nur eine Treibhausgasminderung von 58 % statt der erforderlichen 95 % erreichen. Für die Umsetzung der COP21-Beschlüsse von Paris wäre jedoch bis 2025 ein Anteil erneuerbarer Energien von mindestens 60 % am Bruttostromverbrauch erforderlich.

Vom 20.–21.4.2016 geht die Euroforum-Jahrestagung in ihr zwanzigstes Jahr. Unter dem Motto „Das zukunftsfähige Stadtwerk – agil, innovativ und kundenorientiert“ präsentiert sich der zentrale Treffpunkt für Entscheider der Energiebranche an einem neuen Ort: Die „Stadtwerke 2016“ sind nach Berlin gezogen, um die zielführendsten Strategien zu diskutieren, mit denen Stadtwerke im turbulenten Marktgeschehen bestehen können.

Seite 1 von 2
12

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2017
Schwerpunkt: Energiewende-Strategien
Akzeptanz: Bewertung der Energiewende in der Bevölkerung
Digitalisierung: Entwicklung von Vertriebs-Produkten; Künstliche Intelligenz
US-Energiepolitik: Stillstand trotz Vollgas?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB