Sonntag, 20. August 2017
-   Meldungen

Die Kooperationsgemeinschaft Ostbayrischer Versorgungsunternehmen mbH (KOV) arbeitet künftig bei der flächendeckenden Einführung von intelligenten Messsystemen mit Kisters zusammen. Die Entscheidung fiel auf Kisters, aufgrund der leistungsfähigen und durchgängigen Lösungen im Metering-Bereich.

Die Max Streicher S. p. A. hat innerhalb nur eines Jahres eine Gasaufbereitungsanlage für den neuen Gasspeicher in der italienischen Gemeinde Bordolano realisiert. Die Komplettanlage soll noch im Juni 2016 fertiggestellt werden.

Raumordnungsverfahren für Erdgasfernleitung ZEELINK gestartet

Nachdem der Prüfungsinhalt und Umfang des Raumordnungsverfahrens im Juni 2015 definiert wurde, liegen die Verfahrensunterlagen nun offiziell aus und sind seit 9.5. bis 1.7.2016 öffentlich einsehbar.

In den nächsten fünf Jahren will CEZ, einer der führenden europäischen Energieversorger, bis zu 2 Mrd. € in den Bereich neuer Energielösungen investieren. Neben Deutschland stehen Frankreich, Polen und Großbritannien im Fokus des Unternehmens.

Private und öffentliche Versorger im Vergleich

In der Entwicklung der Energie und Wasserversorgung ist kein genereller Trend zur Rekommunalisierung auszumachen. Zudem zeigen sich keine Effizienzunterschiede zwischen privaten und öffentlichen Versorgern.

Offshore-Konverterplattformen werden bisher direkt über ein Unterseekabel mit dem Land verbunden. Die neue Verbindung von Schwesterplattformen mittels Hochspannungskabel über ein Brückensystem erhöht die Einspeisegarantie für den Windparkbetreiber.

Zukunftsthema Flexibilitäten

Die aktuelle Entwicklung des Energiemarkts zeichnet sich durch eine zunehmende Kleinteiligkeit des Portfolios aus. Damit gewinnen Flexibilitäten für die Branche weiter an Gewicht.

Im Geschäftskundenvertrieb nimmt die Rentabilität schon seit mehreren Jahren kontinuierlich ab. Regionalität, neue Dienstleistungsangebote und die Sicherung von Bestandskunden sind zentrale Strategien von Energieversorgern, um im Wettbewerb erfolgreich zu agieren, so eine aktuelle Erhebung.

Ökonomische Effekte des deutschen Kohleausstiegs

Mit dem Kohleausstieg werden in Deutschland bis 2045 859 Mio. t CO2 eingespart, so eine aktuell vom Forschungsinstitut ewi Energy Research & Scenarios (ewi ER&S) vorgelegte Studie. Europäische Minderungseffekte sind damit aber nur verbunden, wenn auf europäischer Ebene gehandelt wird. Folgen des Ausstiegs sind Umverteilungseffekte und Belastungen bei Kraftwerksbetreibern und Endkunden.

Die Veranstalter des 6th International Workshop on Integration of Solar Power into Power Systems & 15th International Workshop on Large-Scale Integration of Wind Power into Power Systems as well as on Transmission Networks for Offshore Wind Power Plants setzen ihre Tour durch Europa fort und gastieren dieses Jahr in Wien. Die Workshops, mit 50+ Solar- und 120+ Wind-Referenten aus aller Welt, finden vom 14.–15. bzw. 15.–17.11.2016 statt, begleitet von Tutorials, Poster Sessions, Abendveranstaltungen und einem Study Trip, wodurch sich interessante Möglichkeiten für ein Networking mit Kollegen aus Industrie und Hochschule ergeben.

Initiative zu sparsamen Elektrogeräten im Haushalt

Aktuell gibt es rund 40 Mio. deutsche Haushalte, die eine riesiges Energieeinsparpotenzial bieten, sofern sie mit sparsamen Elektrogeräten ausgestattet sind und diese zudem sparsam genutzt werden. Eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie BMWi sucht, dieses Potenzial zu heben.

Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 8/2017
Schwerpunkt: E-Mobility
IT: Das Interimsmodell – Herausforderungen für die Marktteilnehmer
Elektromobilität: Green Fuels als Ergänzung; Koordinierung mit erneuerbaren Energien
Zukunftsfragen: Smart Energy zur Flexibilisierung und Verbrauchssenkung
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB