Montag, 27. März 2017
-   Meldungen

Mit ihren Werkzeugen „Auto-Trading“ und „Algo-Trading“ baut das Beratungshaus ProCom GmbH seine IT-Lösung ITA aus. Die Module ermöglichen eine Automatisierung des Intraday-Stromhandels.

Die Wilken Software Group bringt pünktlich zum Start des Rollouts intelligenter Messsysteme (iMsys) eine eigene Lösung für das Workforce Management auf den Markt.

Neue Abrechnungslösung im Einsatz

Die Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH arbeitet seit Ende 2016 mit der Abrechnungslösung der Somentec Software GmbH. Rund 500 Nutzungseinheiten werden sukzessive bis Ende 2017 darin angelegt.

Die Immobilienwirtschaft steht zunehmend vor der Herausforderung, ambitionierte Klimaziele zu realisieren. Hierzu bietet die Urbana Energiedienste GmbH ein innovatives Lösungskonzept.

Kommunikationsstandard verfügbar

Das Industrieforum VHPready e. V. hat einen Kommunikationsstandard vorgestellt, der sich zum Schlüssel der Vernetzung in Smart Grids entwickelt. Er steht seit Januar frei zur Verfügung.

RWE präsentierte sich auf der E-world mit einer breiten Angebotspalette für Industriekunden, Stadtwerke, Weiterverteiler, Händler und Energieunternehmen. Zudem wird das Serviceangebot in den unterschiedlichen Energiereichen für Großkunden ausgeweitet.

Breites E-Mobility-Angebot

Mit Wallboxen und Flatrate-Angeboten führt E.ON ein breites Produktportfolio an Lösungen für Elektrofahrzeuge ein. Zudem kooperiert das Unternehmen mit Clever, um ein Netz ultraschneller Ladestationen aufzubauen, und mit Sixt Leasing.

Der Smart Meter Rollout und die Gateway-Administration standen im Mittelpunkt des Voltaris-Auftritts auf der E-world 2017.

Partnerschaft zur Vermarktung von Primärregelleistung

Der europäische Marktführer in Demand Response, REstore, und Vestolit, Tochterunternehmen der Mexichem, einer der weltweit führenden PVC-Spezialitätenhersteller, werden gemeinsam am Markt für Primärregelleistung teilnehmen.

Bürger, Kommunen und die Industrie wünschen sich eine wirtschaftliche, versorgungssichere und effiziente Energieversorgung. Veolia verknüpft dazu innovative Lösungen.

Kooperation bei Speicherkonzepten

Die Vattenfall Europe Innovation GmbH und die Caterva GmbH kooperieren bei der Weiterentwicklung des von Caterva entwickelten Energiemanagementsystems für Stromspeicher und der Vermarktung sowohl von Haushaltsstromspeichern als auch Batterie-Großspeichern.

Die Kölner RheinEnergie und die Stadtwerke Düsseldorf wollen künftig bei der Vermarktung von Regelenergie zusammenarbeiten. Je zwei Kraftwerke beider Unternehmen werden ihre Leistung über das Virtuelle Kraftwerk der RheinEnergie auf dem Regelenergiemarkt anbieten.

Neue Tochter bündelt Energiedienstleistungen

Um die Position im wettbewerbsintensiven Energiemarkt zu stärken, bündelt die Gasag AG zum 1.4.2017 ihre Kompetenzen für Energiedienstleistungen in der Gasag Solution Plus.

Seit zehn Jahren behauptet sich E Wie Einfach am deutschen Markt. Das E.ON-Tochterunternehmen ist damals als der erste bundesweiter Strom- und Gasanbieter gestartet und verzeichnet seitdem kontinuierliches Wachstum.

Verdreifachung der Energiespeicherkapazität bis 2020

Bis 2030 möchte Frankreich 40 % seines Stroms aus erneuerbaren Quellen erzeugen. Damit einher geht der Umbau des Elektrizitätssystems zu mehr Flexibilität durch den Einsatz von Speichern.

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) startet eine Leitstudie zur Verknüpfung der Energiesektoren Strom, Gebäude, Verkehr und Industrie. Ziel ist die erfolgreiche Ausgestaltung der zweiten Phase der Energiewende.

Regeln zur Systemsicherheit

Wenn im Falle kritischer Netzsituationen die Maßnahmen eines einzelnen Netzbetreibers nicht ausreichen, gelten klare Rechten und Pflichten der Unterstützung über Netzbetreibergrenzen hinweg. Ab 1.2.2017 steht hierzu die VDE-Anwendungsregel „Kaskade“ zur Verfügung.

Die Bundesregierung strebt eine Verdoppelung der jährlichen Sanierungsrate im Gebäudebereich von 1 auf 2 % an. Dieses Ziel wird jedoch nicht erreicht, so ein aktueller Report der Deutschen Energie-Agentur (dena).

Microgrids sparen Energiekosten

Bei der Erschließung neuer Rohstoffe kommen in der Mining-Industrie große Mengen Dieselkraftstoff zum Einsatz. Durch Microgrids mit erneuerbaren Energieträgern kann der Verbrauch deutlich reduziert werden.

Die Steigerung von Energieeffizienz bei Mittelständlern wird meist nur aus ökonomischer oder technischer Perspektive betrachtet. Ein aktuelles Forschungsprojekt schaut auf soziale Prozesse.

Seite 1 von 2
12

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt: Anreizregulierung
Erdgas-Zukunft: Energieträger statt Energiequelle?
Regulierung: Auswirkungen der Anreizregulierungsnovelle
Recht: Strompreiszonen quo vadis?
mehr...
Anzeige
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB