Sonntag, 21. Oktober 2018
-   Meldungen

EEX und EPEX SPOT: Markt und Wettbewerb sind die Grundlage, damit Verbraucher von der Energieunion profitieren

Die European Energy Exchange (EEX) und die Europäische Strombörse EPEX SPOT haben am 7.2.2017 in Essen auf der Branchenmesse E-world energy & water mit Vertretern der EU-Kommission und des Bundeswirtschaftsministeriums die Gesetzesvorschläge im sog. Winterpaket („Saubere Energie für alle Europäer“) der EU-Kommission diskutiert.

Hierbei handelt es sich um ein Paket von insgesamt acht Richtlinien und Verordnungen, die die Wettbewerbsfähigkeit des europäischen Energiemarktes angesichts globaler Veränderungen erhalten soll. Die in diesem Rahmen angestrebte Energieunion stellt die Weichen für das europäische Strommarktdesign der Zukunft.

Aus Sicht von EEX und EPEX sind die Grundtendenz und die meisten Vorschläge des Winterpakets positiv zu bewerten. Sie zeigen das Vertrauen in wettbewerbliche und marktbasierte Prinzipien. Positiv ist vor allem der Vorschlag, das Marktpreissignal als zentrales Steuerungselement zu stärken, indem Knappheitspreise ausdrücklich anerkannt und regulatorische Eingriffe in die Preisbildung ausgeschlossen werden. Die Börsen begrüßen insbesondere den Grundsatz, dass alle Akteure des Strommarktes gleichermaßen durch die Übernahme von Bilanzkreisverantwortung ihr Handeln an den Preissignalen des Marktes ausrichten und damit einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten sollen.

Allerdings sehen die Börsen bei einigen der vorgeschlagenen Maßnahmen noch Änderungsbedarf. Dazu heißt es von Seiten der Börsen, dass das Winterpaket neue restriktivere Maßnahmen für den Zuschnitt von Marktgebieten vorsehe. Dies sei das Gegenteil von Energieunion und stehe im Widerspruch zu dem Ziel eines integrierten europäischen Marktes.

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Zukunftsfragen
CO2-Reduzierung bei energieintensiven Prouktionsprozessen
Energie- und regionalökonomische Konsequenzen der "Kohlekommission"
Das Verteilnetz als Infrastruktur für die Datenkommunikation
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz