Montag, 20. August 2018
-   Veranstaltungen
Dr. Tigran Heymann/Manuel Schrepfer

Vor allem die vergangenen Monate im politischen Berlin haben gezeigt, dass noch kein wirklicher Konsens bei der Umsetzung der Energiewende gefunden werden konnte. Über die Chancen, Risiken und vor allem die zukünftige Ausgestaltung der Energiewende wurde im Rahmen der 27. BBH-Energiekonferenz diskutiert.Vor allem die vergangenen Monate im politischen Berlin haben gezeigt, dass noch kein wirklicher Konsens bei der Umsetzung der Energiewende gefunden werden konnte. Über die Chancen, Risiken und vor allem die zukünftige Ausgestaltung der Energiewende wurde im Rahmen der 27. BBH-Energiekonferenz diskutiert. 

„et“-Redaktion

Flüssige erneuerbare Kraft- und Brennstoffe sind für eine weitgehend treibhausgasneutrale Energieversorgung unverzichtbar. Perspektivisch könnten sie zu wettbewerbsfähigen Preisen angeboten und so zu einer zusätzlichen Option für mehr Klimaschutz werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Prognos-Studie, die Anfang Juni in Berlin vorgestellt wurde. 120 Gäste kamen hierzu in das F.A.Z Atrium in Berlin.
„Netze, Speicher, Elektromobilität – Zukunft schon jetzt erleben“

„et“-Redaktion/FL

Wie interagieren Netze und Speicher? Wie vertragen sich Elektromobile und Netzausbau? Welche Rolle spielen Daten im Energiesystem der Zukunft? TenneT als ein führender Netzbetreiber in Europa, der Marktführer für Heimspeicher sonnen GmbH und der für viele Automobilhersteller tätige Energiedienstleister The Mobility House stellten am Parlamentarischen Abend von TenneT Mitte März in Berlin innovative Ideen und konkrete Projekte für eine digitale Energiewende vor.
Wie interagieren Netze und Speicher? Wie vertragen sich Elektromobile und Netzausbau? Welche Rolle spielen Daten im Energiesystem der Zukunft? TenneT als ein führender Netzbetreiber in Europa, der Marktführer für Heimspeicher sonnen GmbH und der für viele Automobilhersteller tätige Energiedienstleister The Mobility House stellten am Parlamentarischen Abend von TenneT Mitte März in Berlin innovative Ideen und konkrete Projekte für eine digitale Energiewende vor.

Franz Lamprecht

Machine Learning, Artificial Intelligence, Blockchain – getrieben durch die Digitalisierung entsteht auch in der Energiewirtschaft Neues, werden innovative Technologien, Verfahren und Prozesse entwickelt. Ansätze dazu wurden auf der E-World energy & water in Essen präsentiert. Ein Expertenroundtable der Unternehmensberatung d-fine diskutierte am 7.2.2018 darüber, wo die Branche dabei steht. Wie sich zeigte, gibt es schon viele interessante Ansätze und Projekte, für eine breite Umsetzung sind jedoch noch zu viele Fragen offen. Zudem fehlen dafür die regulatorischen Rahmenbedingungen.

Speicher – von großem Wert für die saubere Energiewende in Europa

Energiespeicher gewinnen nicht nur in Deutschland mit seinem vergleichsweise hohen Anteil an wetterabhängigen erneuerbaren Stromerzeugungsquellen an Gewicht, sondern auch in Europa. Das zeigen die schnell wachsenden Unternehmen auf diesem Gebiet und die zunehmende Marktnähe der Technologien. Dabei haben neue dezentrale Speicher durchaus das Potenzial, die bisherige Energiewelt umzukrempeln. Treiber sind technologische Fortschritte und sinkende Kostenentwicklung, sowie der europäische energie- und klimapolitische Rahmen. Das zeigte eine Eurelectric-Veranstaltung im letzten Dezember in Brüssel.

Deutschland und Norwegen sind in Energiefragen traditionell miteinander verbunden. Aktuell steht die künftige Rolle von Gas, Elektromobilität und die Flexibilisierung der Nachfrage auf der Agenda. Auf dem 21. Deutsch-Norwegischen Energieforum diskutierten am 12.10.2017 in Berlin auf Einladung der Königlich Norwegischen Botschaft und der Wirtschaftsförderung „Innovation Norway“ rund 120 Teilnehmer die Entwicklungen in beiden Ländern.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2018
Schwerpunkt: Erneuerbare Energien
Globale Entwicklung der CCS-Technologie
Weltweiter Ausbau erneuerbarer Energien
Risikoallokation bei Energieversorgungsunternehmen
mehr...
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz