Dienstag, 25. Juli 2017
-   Veranstaltungen

„Bis 2035 wollen wir energieautark sein“, bringt James D. Melville jr., stellvertretender Leiter der Botschaft der USA in Deutschland, die veränderte energiepolitische Position seines Landes auf den Punkt. Der Gesandte war als Hauptredner für den Debattenabend der Stiftung Energie & Klimaschutz am 17.4.2013 nach Stuttgart gekommen. Thema der Diskussion mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik waren „Die neue Energiepolitik der USA“ und die „Schiefergasrevolution“, die sich derzeit in den Vereinigten Staaten vollzieht.

Der Komplettumbau der Energieversorgung in Deutschland steht fest. Nun geht es darum, eine auch in Zukunft sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche Energieversorgung zu gewährleisten. Damit dies gelingt, müssen neue Netze gebaut werden und trotz des Ausbaus der erneuerbaren Energien auch große konventionelle Kraftwerke. Für die Investoren werden geeignete regulatorische Rahmenbedingungen und vernünftige Renditen benötigt. Zudem müssen die Erneuerbaren marktfähig werden, damit die Kosten nicht weiter steigen. Dies alles zu bewerkstelligen ist kein leichter Weg, denn die Interessenkonflikte der Beteiligten sind vorprogrammiert. Was muss getan werden, damit die Akzeptanzfrage nicht zum Stolperstein der Energiewende wird? Ein gemeinsam mit der RWE AG vom BDEW am 23.4.2013 in Berlin veranstalteter Workshop kam zu interessanten Ergebnissen.

Der „EW ExpertenClub“ – Diskussionsplattform für Zukunftsthemen

Wie ein neues, wettbewerbliches Marktdesign gestaltet wird und welche Rolle die erneuerbaren Energien hierbei spielen, war eine der zentralen Fragestellungen des EW ExpertenClubs, der vom 14.–15.3.2013 im Hofgut Georgenthal im Taunus stattgefunden hat. Ausgewählte Experten diskutierten bei diesem Forum der EW Medien und Kongresse GmbH außerdem, welche neuen Geschäftsmodelle erfolgversprechend sein können und wie Netze „smart“ werden. Was zu tun ist, um qualifiziertes Personal für die Energiewende zu gewinnen und wie die Nachwuchsgewinnung und -förderung gestaltet werden sollte, wurde ebenfalls beleuchtet.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 7/2017
Schwerpunkt: Flexibilitäten
Energiepolitik: Ist die Energiewende festgefahren?
Stromverteilnetz: Nutzung dezentraler Flexibilitäten; Einspeisemanagement 3.0
Energieeffizienz: Ansätze für eine Energiesuffizienzpolitik
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB