Mittwoch, 20. September 2017
-   Veranstaltungen

Kurz vor der Bundestagswahl folgten rd. 400 hochrangige Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Verbänden der Einladung des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU), der die Interessen der kommunalen Energie-, Wasser- und Abfallwirtschaft vertritt, zum Stadtwerkekongress. Im Mittelpunkt der von der Innovation Congress GmbH am 10. und 11.9.2013 in Dresden ausgerichteten Veranstaltung stand die Bedeutung der Energiewende für die energiewirtschaftlichen Aktivitäten der Stadtwerke, die klare Forderungen an die Politik formulierten.

Über die Zukunft der Stadtwerke werden immer wieder gerne extreme Mutmaßungen angestellt, optimistische wie pessimistische, letzteres insbesondere im Gefolge der nun teilweise Stück für Stück wieder zurückgenommenen Energiemarktliberalisierung. In der Realität haben sich die Protagonisten erfolgreich geschlagen und scheinen in der Energiewende in bestimmten Bereichen sogar die Nase vorn zu haben. Welche Perspektiven bieten sich den Stadtwerken für die Jahre bis 2020, in denen wichtige strategische Weichen im Dienstleistungsportfolio ebenso wie in der Kooperation und Positionierung im Wettbewerb zu stellen sind? Eine Veranstaltung des Utility Executive Circle (UTEC) am 8.10.2013 in Köln hat hierzu eine einschlägige Untersuchung präsentiert und deren Ergebnisse breit diskutiert.

gat im Zeichen der Energiewende

Die gat war diesmal wie selten zuvor von veränderten Rahmenbedingungen und aktuellen politischen Entwicklungen geprägt. Immerhin lag die Bundestagswahl zum Zeitpunkt der Veranstaltung gerade erst eine Woche zurück. Insgesamt kamen über 3 000 Fach- und Führungskräfte aus der gesamten Energiewirtschaft vom 1–2.10.2013 nach Nürnberg, um neue Herausforderungen zu diskutieren und sich mit Kollegen auszutauschen.

Wie steht es um den Wohngebäudebestand in deutschen Städten? Können die normativ gesetzten energiepolitischen Ziele erreicht und eingehalten werden? Wie weit driften technische Potenziale und Alltagspraxis auseinander? Diesen Fragen ging eine Fachtagung zum Thema: „Energetische Sanierung in Deutschland – Eine politische Vision in Zeiten immobilienwirtschaftlicher Disparitäten“ (http://www.ioer.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltungsarchiv/) im Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR) nach. Auch wenn die Veranstaltung schon länger zurückliegt, sind die Schlussfolgerungen daraus nach wie vor aktuell.

Wie steht es um den Klimaschutz in Europa?

Ende September legte der Weltklimarat (IPCC) den inzwischen fünften Sachstandsbericht vor. Die Daten sind dramatisch. Im schlimmsten Fall könnte die Durchschnittstemperatur auf der Erde bis zum Ende des Jahrhunderts um bis zu 5,4 °C im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter steigen, wenn der Ausstoß von Treibhausgasen nicht gebremst wird. Die Wissenschaftler stellen fest, dass der Klimawandel mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 % durch den Menschen verursacht wird und befürchten kaum beherrschbare Folgen für Umwelt und Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund war die „EU-Klima-Roadmap 2050“ am 9.10.2013 das Thema des Debatten-Abends der Stiftung Energie & Klimaschutz Baden-Württemberg in Stuttgart mit Gästen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Am 26. und 27.9.2013 fand an der RWTH Aachen die FGE-Tagung „Herausforderungen und Chancen der Energiewende“ statt. Diese wurde vom Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) in Zusammenarbeit mit der Forschungsgesellschaft Energie (FGE e. V.) an der RWTH Aachen ausgerichtet. Im Jahr Zwei der Energiewende und eine Woche nach der Bundestagswahl diskutierten mehr als 350 Teilnehmer zum Teil sehr leidenschaftlich über bereits erreichte Erfolge, bevorstehende Herausforderungen und notwendige nächste Schritte. Während unter den Rednern über die klimapolitischen Zielvorgaben und den erreichten Stand der Energiewende weitgehende Einigkeit bestand, zeigten sich insbesondere in der Bewertung des Erreichten, der Priorisierung der nächsten Schritte wie auch im anzustrebenden Energiemarktdesign deutliche Unterschiede.

Seite 1 von 4
Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 9/2017
Schwerpunkt: Digitale Transformation
Globale CO2-Emissionen: Noch kein Durchbruch, aber Zeichen einer Trendumkehr mehren sich
Digitalisierung: Herausforderungen für Energieversorger; Predictive Analytics
Akzeptanz: Governance bei Windenergie, Industrielastmanagement
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB