Donnerstag, 19. Oktober 2017
-   Veranstaltungen

Energiespeicher sind eine von mehreren Flexibilitätsoptionen, die ihren Beitrag zur Stabilisierung eines zunehmend durch fluktuierend einspeisende Stromquellen geprägten Energiesystems leisten können – wenn man sie lässt. Wie die Energy Storage Europe (ESE) mit ihrem Konferenzprogramm zu Energiespeichern, bestehend aus der 5. Energy Storage Conference und der 10. International Renewable Energy Storage Conference (IRES), zeigte, müssen Speicher sowohl auf der Netz- wie auf der Erzeugerseite gleichberechtigt mit anderen Flexibilitätsoptionen arbeiten können. Entsprechende Forderungen an die Politik wurden in der Düsseldorfer Erklärung zusammengefasst.

Das EEG 2014 sieht die Ermittlung der Förderhöhe für Strom aus erneuerbaren Energien (EE) ab 2017 mithilfe von Ausschreibungen vor. Für Photovoltaik-Freiflächenanlagen ist diese Umstellung bereits erfolgt. Für die weiteren EE-Technologien wird die Schaffung eines funktionsfähigen Auktionsdesigns im Rahmen einer EEG-Novelle vorbereitet. Bei der sechsten Smart Renewables, der BDEW Leitveranstaltung zum Thema erneuerbare Energien, wurde am 23. und 24.2.2016 in Berlin darüber gestritten, ob mit den derzeitigen Ausschreibungen das Ziel „Mehr Markt bei der Erneuerbaren-Förderung“ bereits erreicht wurde.

Krimi Energiewende – 14. Schwetzinger Energiedialog

Die Energiewende ist komplex, nur bedingt planbar, braucht viel Phantasie, bedingt Gewinner und Verlierer. Die ersten Kapitel sind geschrieben, die Zielwerte sind festgelegt, aber das ist keine Garantie, dass, und noch weniger auf welche Weise, man tatsächlich dann dort ankommt. Eines aber ist unbestritten: Die Energiewende ist spannend – wie ein Krimi. Parallelen zu dieser literarischen Gattung zog das Unternehmen ABB in seinem nun mittlerweile schon 14. Treffen auf Schloss Schwetzingen im März in der Pfalz. Aus diesem kreativen Blickwinkel ging es um die Bewertung von Geschäftsmodellen und um neue Trends, und das alles im Dialog.

Mittlerweile ist klar, wo im Stromsektor die Energiewende-Musik spielt: Im Verteilnetz, an das über 90 % der erneuerbaren Energieträger angeschlossen sind. Klar ist damit auch, wo die anspruchsvollsten Aufgaben bezüglich Versorgungssicherheit und Kosteneffizienz zu bearbeiten sind und wo die dicksten Bretter gebohrt werden müssen. Das Antwortportfolio des größten deutschen Verteilnetzbetreibers für Strom und Gas, der RWE-Tochter Westnetz GmbH, ist breit angelegt, effizient und projektunterlegt. Einen guten Eindruck davon konnte man sich neben einem visionären Blick auf die Zukunft im Rahmen des diesjährigen Kundentags der Westnetz Anfang April in Neuss verschaffen.

Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Anzeige
Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 10/2017
Schwerpunkt: Wende in der Energiewende?
Energiepolitik: Energiewende-Index Deutschland 2020+
Zukunftsfragen: Wandel: „Old“ und „New School“; Klimaschutzplan als Politikum
Energiemarkt: Der Prosumer und die Energiewirtschaft
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB