Sonntag, 26. März 2017
-   Editorial
Harter Balanceakt

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

Franz Lamprecht - Chefredakteur „et“
im Transformationsprozess der Stromwirtschaft stößt die Entwicklung zunehmend an Rahmengrenzen – zum Beispiel im Falle der Netzentgeltsystematik für Stromverteilungsnetze. Eine verteilungsgerechte Erhebung ist heute kaum noch möglich. Getrieben ist dies durch den Netzausbau aufgrund des verstärkten Anschlusses erneuerbarer Energien, der wachsenden „Entsolidarisierung“ durch immer mehr Prosumer sowie der zunehmenden Flexibilisierung der Nachfrage durch volatile Strompreise und Speicher.

Zeit also, verschärft über eine Weiterentwicklung der Netzentgeltsystematik nachzudenken – ein harter Balanceakt. Im Titelblock dieser „et“ finden Sie erste Ansätze hierzu. Im Mittelpunkt sollten, wie unsere Autoren vorschlagen, mehr Flexibilität und wirtschaftliche Anreize für eine effiziente Netznutzung stehen. Wichtig ist, den Rahmen für die Netznutzung als Teil des Transformationsprozesses der Stromwirtschaft zu betrachten.

Bei der Diskussion und Bewertung der Energiewende in Deutschland wird häufig nur auf eines der beiden Oberziele – den Ausbau der erneuerbaren Energien – abgestellt. Das zweite, der Atomausstieg, wird vernachlässigt. In der Artikelserie zum Energiewende-Index von McKinsey in der „et“ wird er diesmal ins Rampenlicht gehoben. Der Atomausstieg ist „ein Kraftakt für die Betreiber und eine Nagelprobe für die Branche.“

Im Rahmen der Rubrik „Zukunftsfragen“ beschäftigen wir uns mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als volkswirtschaftlichen Faktor und beleuchten in einem Interview mit Marc Oliver Bettzüge (Universität Köln/EWI) zentrale Elemente der Klimapolitik auf globaler, europäischer und nationaler Ebene – kritisch, aber mit konstruktiven Vorschlägen.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Signatur Franz Lamprecht

Franz Lamprecht
Chefredakteur „et“

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt: Anreizregulierung
Erdgas-Zukunft: Energieträger statt Energiequelle?
Regulierung: Auswirkungen der Anreizregulierungsnovelle
Recht: Strompreiszonen quo vadis?
mehr...
Anzeige
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB