Sonntag, 30. April 2017
-   Editorial
Perspektiven für die Modernisierung

Liebe Leserin, lieber Leser,

Franz Lamprecht - Chefredakteur „et“

Digitalisierung und dezentrale Technologien treiben den stromwirtschaftlichen Rahmen. Nicht nur das Strommarkt- oder Digitalisierungsgesetz sind Ausdruck der neuen energiewirtschaftlichen Gegebenheiten und Beziehungen, sondern auch die Netzregulierung. Diese setzte seit der Liberalisierung auftragsgemäß auf Kosteneffizienz, wurde aber, getrieben durch die technologischen Neuerungen, zunehmend damit konfrontiert, Investitionen in Innvoationen, wie etwa Smart Grids, anzureizen.

Nach intensiver Diskussion zwischen der Branche, der Regulierung und der Politik liegt mit der ARegV-Novelle ein zeitgemäßeres Regelwerk vor. Im Titelblock dieser Ausgabe wird aus Sicht eines betroffenen Unternehmens geschildert, was die Novellierung für die Verteilnetzbetreiber bedeutet. Dabei wird ersichtlich, dass die neue regulatorische Weichenstellung Perspektiven für die Stromnetzmodernisierung schafft. Es zeigen sich aber durchaus auch Probleme, insbesondere drohende Entwertungen für den Bestand.

Nicht zuletzt wegen der deutlichen Kritik des Bundesrechnungshofs gerät die Frage nach den Kosten der Energiewende zunehmend in den Fokus der energiepolitischen Diskussion. Wie der Energiewende-Index von McKinsey in der Rubrik „Energiepolitik“ zeigt, werden die Gesamtkosten weiter steigen. Über eine konsequentere Gesamtsystem-Optimierung könnte erfolgreich gegengesteuert werden.

Schließlich offenbart die alljährlich im Märzheft präsentierte Analyse des deutschen Energiemarktes ein umfassendes und detailliertes aktuelles Bild.

Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Signatur Franz Lamprecht

Franz Lamprecht

Chefredakteur „et“

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 4/2017
Schwerpunkt: Zukunftsfragen
Energieeffizienz: Zukunftsfähigkeit von Heizsystemen
Zukunftsfragen: Energiewende und Klimaschutz; Zahlungsbereitschaft für grünen Strom
Energiespeicher: Wo ist der „Market Pull“ für Batteriespeicher?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB