Mittwoch, 14. November 2018
-   Editorial
Treiber und Veränderer

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

Franz Lamprecht - Chefredakteur „et“; Foto: Marc Darchinger

sie ist nicht alles, aber ohne sie ist alles nichts: Die Digitalisierung treibt den Transformationsprozess zu einer überwiegend von erneuerbaren Quellen getragenen Energieversorgung. Zugleich sollen Strom-, Wärme- und Verkehrssektor gekoppelt werden und eine über Anreize gesteuerte flexible Nachfrage zur Systembalance beitragen. Dies alles kann angesichts der gewaltigen Komplexität nur über einen hohen Digitalisierungsgrad funktionieren. Wie unsere Autoren vom Wuppertal Institut im Titelblock erläutern, startete der Transformationsprozess mit der Liberalisierung des Energiesektors als erster Phase. Ziel ist eine digital vernetzte, erneuerbare und kundenorientierte Energiewelt. Wie die umfassende Analyse zeigt, ist die Digitalisierung ein wichtiger Bestandteil der soziotechnischen Gesamttransformation.

Es kommt nun darauf an, zu zeigen, wie digitale Vernetzung in der Energiewirtschaft überhaupt gelingen und mittels kundenorientierten und wettbewerbsfähigen Dienstleistungen punkten kann. Praxis-orientierte Projekte im Titelblock zum Mehrspartenmodell beim Smart Metering, Smart Home als Kundenservice etc. sind ein ermutigender Auftakt dazu. Ebenfalls aufmunternd ist die sog. Klimapfadestudie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, deren Motivaton, Ergebnisse und Hintergrund in der Rubrik Zukunftsfragen ausgeleuchtet wird. Die Untersuchung hat – auch über die nationalen Grenzen hinaus – Furore gemacht.

Schließlich unterstreicht unser Strategiespräch zum Thema Energiewende in der Industrie und die Rolle des Energiehandels, das wir in prominenter Runde unter Beteiligung von NRW-Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Andreas Pinkwart geführt haben, das große Gewicht der Digitalisierung als Treiber und Motor der Veränderung; nicht nur bei der Entwicklung Energiewendeadäquater Börsenprodukte, sondern insbesondere für Innovation. Diese kann sich jedoch nur dann durchsetzen, wenn die Regulierung die Rahmenbedingungen dafür zukunftsorientiert gestaltet.


Eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Signatur Franz Lamprecht

Franz Lamprecht

Chefredakteur „et“

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Digitalisierung
Erkenntnisse bei der Umsetzung von Mieterstromprojekten
Automatisierter Handel, digitale Beschaffung, Breitbandausbau
Den Markt in den Dienst des Klimaschutzes stellen
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz