Mittwoch, 22. August 2018
-   Recht
Regulierung

Bundesgerichtshof zur Erlösobergrenze in der ersten Regulierungsperiode der Anreizregulierung (Urteil vom 28.6.2011, Az.: EnVR 48/10)

Angesichts der vielen unbestimmten Rechtsbegriffe und Formulierungen in der Anreizregulierungsverordnung (ARegV) war zu erwarten, dass diverse, zwischen Netzbetreibern und Regulierungsbehörde kontrovers gesehenen Fragen letztlich durch den Bundesgerichtshof (BGH) zu beantworten sein würden. Zwei richtungsweisende Entscheidungen in diesem Zusammenhang hat der BGH kürzlich veröffentlicht (Urteile vom 28.6.2011, Az.: EnVR 34/10 und EnVR 48/10). Aufgrund der gleichgelagerten Sachverhalte und der ähnlichen Entscheidungsgründe wird nachfolgend allein die Entscheidung zum Aktenzeichen EnVR 48/10 näher dargestellt.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2018
Schwerpunkt: Erneuerbare Energien
Globale Entwicklung der CCS-Technologie
Weltweiter Ausbau erneuerbarer Energien
Risikoallokation bei Energieversorgungsunternehmen
mehr...
Anzeige
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz