Donnerstag, 20. September 2018
-   Topthema

Martin Baumert

Deutschland will künftig seine Energieversorgung insbesondere durch erneuerbare Energien erbringen. Die Angebotsseite wird dezentral, weniger vorhersehbar und – sowohl technologisch als auch organisatorisch – komplexer. Dem stehen die wachsenden Effizienz-, Sicherheits- und Nutzenerwartungen der Nachfrageseite gegenüber. In einem solchen Umfeld kann erfahrungsgemäß nur ein langfristig angelegter Weg beschritten werden, der sowohl die Zielsetzung klar benennt, als auch den Akteuren hinreichend Anpassungszeit eröffnet.

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Netze
Erneuerbare müssen mehr Systemdienstleistungen erbringen
Spannungsfeld Netzstabilität
Weiterentwicklung der Entgeltsystematik
Energiewende-Index: Die Verkehrswende kommt
mehr...
Anzeige
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz