Samstag, 17. November 2018
-   Topthema

Jens Perner und Christoph Riechmann

Die Frage der künftigen Vergütung und Marktintegration von erneuerbaren Energien (EE) wird derzeit stark diskutiert. Ursächlich dafür ist unter anderem der Anstieg der Förder-(EEG-)Umlage zum 1.1.2013 von 3,59 €ct/kWh auf jetzt 5,28 €ct/kWh. Vor diesem Hintergrund stellt sich nicht mehr die Frage, ob das deutsche System der Förderung der Erneuerbaren zu reformieren ist, sondern lediglich, wie weitgehend diese Reformen zu gestalten sind. Reformansätze, die nur punktuell am heutigen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ansetzen, erscheinen angesichts der Kosten nicht ausreichend. Unabdingbar sind hingegen Modelle, die auf eine konsequente Integration der EE-Technologien in den Markt und auf Wettbewerb zwischen ihnen setzen.

Suche

Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Digitalisierung
Erkenntnisse bei der Umsetzung von Mieterstromprojekten
Automatisierter Handel, digitale Beschaffung, Breitbandausbau
Den Markt in den Dienst des Klimaschutzes stellen
mehr...
Anzeige
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz