Donnerstag, 27. Juli 2017
-   Vorschau auf die kommende Ausgabe der et

Die Notwendigkeit einer koordinierten Entwickung der Elektromobilität und regenerativer Energien

Helmut Herzog und Raimond Herzog

Die E-mobilität bis 2050 durchzusetzen und die Dekarbonisierung der Energiewirtschaft bis Ende des Jahrhunderts zu erreichen, sind erklärtes Ziel der Bundesregierung und nahezu aller deutschen Parteien. Von diesen Prämissen ausgehend, werden sich die Kraftfahrzeugbranche und der Strommarkt sehr dynamisch entwickeln, aber müssen durch gesetzliche Rahmenbedingungen koordiniert und möglichst marktkonform durch Anreize für Produzenten und Käufer von Kraftfahrzeugen sowie Stromerzeuger, -verbraucher sowie Netz- und Speicherbetreiber gelenkt werden.

KWKG-Ausschreibungen als neue Herausforderung – Methoden und Bewertung

Martin Bartelt und Jörg Ottersbach

Mit der KWK-Ausschreibungsverordnung zurrt der Gesetzgeber das künftige Ausschreibungsverfahren für KWK-Anlagen fest. Eine erste Bewertung der Verordnung zeigt in mehreren Punkten, dass kleine KWK-Anlagen deutlich benachteiligt werden. Die Nutzung professioneller Werkzeuge insbesondere eines fundiert begründeten Strompreisszenarios, einer Kraftwerkseinsatzoptimierung und eines vollständigen Businessplans sind Grundvoraussetzungen für dessen Ermittlung. Ziel ist die wirtschaftlichste Dimensionierung der Anlagen sowie die optimale Finanzierungsstruktur zu finden. Ausgehend von dem somit ermittelten individuell optimalen Gebot müssen Bieter auch die Preiserwartungen der konkurrierenden Marktteilnehmer berücksichtigen.

Don't Wait, Innovate! – Innovationskompetenz von Energieversorgern noch auf geringem Niveau

Carsten Schultz, Julia Kroh und Heiner Lütjen

Energieversorger sehen sich durch die zunehmende Wechselbereitschaft der Kunden, Digitalisierung und Relevanz erneuerbarer Energien mit gravierenden Veränderungen konfrontiert. Die Fähigkeit, Prozess-, Produkt- und Dienstleistungsinnovationen zu entwickeln und einzuführen wird zum zentralen Erfolgsfaktor. dabei zeigt sich: Die Unternehmen haben zwar ein zunehmend breiteres Innovationsportfolio, die wenigsten Projekte davon tragen jedoch zum Unternehmenserfolg bei. Im Rahmen der Innovationsmanagement-Studie „innovate! new“ wurden insgesamt 120 Unternehmen und 989 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und Dänemark befragt. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass viele Energieversorger erst am Anfang der Entwicklung einer eigenen Innovationsfähigkeit stehen.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 7/2017
Schwerpunkt: Flexibilitäten
Energiepolitik: Ist die Energiewende festgefahren?
Stromverteilnetz: Nutzung dezentraler Flexibilitäten; Einspeisemanagement 3.0
Energieeffizienz: Ansätze für eine Energiesuffizienzpolitik
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB