Dienstag, 23. Mai 2017
-   Weitere Themen

Imitationseffekte bei der Verbreitung von Photovoltaik-Anlagen in Deutschland

Alexander Weber und Johannes Rode

Der in den letzten zwei Dekaden in Deutschland erfolgte Zubau an Photovoltaik-Anlagen ist bemerkenswert. Die mittlerweile umfangreich vorliegenden Daten zu diesen Anlagen erlauben belastbare statistische Analysen über die Faktoren der Verbreitung dieser hauptsächlich dezentralen, auf Hausdächern installierten Energietechnologie. Solche Untersuchungen ermöglichen Empfehlungen sowohl für die Politik als auch für dezentrale Akteure, wie etwa Energieversorgungsunternehmen – nicht nur in Hinsicht auf Photovoltaik, sondern auch in Bezug auf weitere dezentrale Energietechnologien. Wie bisher vorliegende Forschungsergebnisse zur Verbreitung von Photovoltaik-Anlagen auf Hausdächern zeigen, spielen Imitationseffekte dabei eine bedeutende Rolle. Eine aktuelle Studie untersucht, welche räumliche Reichweite diese Nachahmungseffekte in Deutschland haben.

Der vorliegende Artikel geht der Frage nach, welche Rolle Imitationseffekte spielen und welche räumliche Reichweite diese aufweisen. Verschiedene Studien haben Hinweise auf Nachahmungseffekte für den Fall der Installation von Photovoltaik (PV)-Anlagen erbracht. Dabei wurde insbesondere deutlich, dass klassische ökonomische Entscheidungskalküle (die etwa auf dem erwartbaren Ertrag und den Möglichkeiten zur Finanzierung basieren) nur unzureichend geeignet sind, die individuellen Entscheidungen zu erklären, PV-Anlagen (auf Hausdächern) zu installieren.

Dies deutet darauf hin, dass politisch-regulatorische Rahmenbedingungen, wie etwa die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz zwar ggf. notwendige aber nicht in allen Fällen hinreichende Faktoren sind, individuelle Installationsentscheidungen auszulösen. Die Analysen im vorliegenden Artikel unterstreichen dabei, dass Imitation räumlich sehr begrenzt ist und in einem Radius von unter 1.000 Metern stattfindet.

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 1–2/2017

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 5/2017
Schwerpunkt: Intelligente Messsysteme
Erneuerbare: Internationale Erfahrungen mit Ausschreibungen
Smart Meter: Auf dem Weg zum Smart Grid; von der Pflicht zur Kür
Blockchain: Anwendungen und mögliche Folgen in der Energiewirtschaft
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB