Mittwoch, 22. August 2018
-   Weitere Themen

Beschleunigter Netzausbau durch Minimaltrassen-Kabellösungen

Heinrich Brakelmann, Lorenz J. Jarass und Carsten Wolff

Beschleunigung beim Ausbau des Stromtransportnetzes ist dringend notwendig (Bild: jamesteohart | Fotolia)Die Bundesnetzagentur und nicht zuletzt der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung setzen auf eine Beschleunigung beim Ausbau des Stromübertragungsnetzes in Deutschland. Um Bürgerinteressen stärker zu berücksichtigen, soll der Ausbau verstärkt über Erdverkabelung erfolgen. Dabei stehen kostengünstige Konzepte im Mittelpunkt. Im Beitrag werden Minimaltrassen- Kabellösungen im Drehstromnetz erläutert. Sie reduzieren Umweltbelastungen, Installationsdauer und Kosten bei gleichzeitig erhöhter Zuverlässigkeit und ermöglichen dadurch eine Beschleunigung des Netzausbaus.

Das europäische 380-kV-Verbundnetz ist überwiegend mit Freileitungstrassen realisiert. Je nach Wahl des Aluminium-Seilquerschnitts lassen sich so bei Viererbündeln Leistungen von 1.800 MVA bis mehr als 2.500 MVA übertragen. Die Mastabmessungen liegen bei 55 m bis 80 m Höhe und 23 m bis 34 m Breite, der erforderliche Freileitungsschutzstreifen hat eine Breite von rund 80 m (in Waldgebieten bis zu 110 m) [1].

[...]

(Bild: jamesteohart | Fotolia)

Suche

Anzeige
Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2018
Schwerpunkt: Erneuerbare Energien
Globale Entwicklung der CCS-Technologie
Weltweiter Ausbau erneuerbarer Energien
Risikoallokation bei Energieversorgungsunternehmen
mehr...
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz