Sonntag, 24. September 2017
-   Weitere Themen

Lukas Volkmann, Philipp Riegebauer, Dieter Oesterwind und Wolfram Münch

Wandlung von Strom in Wärme? Durch die Integration in den Wärmemarkt können Stromüberangebote aus erneuerbaren Energien zur hybriden Erzeugung von Raumwärme, Warmwasser und Prozessdampf eingesetzt werden. Umweltschutzorganisationen wie BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland) e. V. fordern ein Verbot konventioneller Stromheizungen, erkennen aber zugleich das Potenzial von Anlagen, die flexibel fossil und/oder elektrisch erzeugte Wärmeenergie bereitstellen. Zeit für einen Paradigmenwechsel.

Ines Mayer

Seit der Strompreisdebatte im Sommer 2012 ist das Thema Energiearmut in Deutschland ins öffentliche Bewusstsein gelangt. Die hiesige politische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema hinkt dabei weit hinter anderen Ländern hinterher. Gerade in Großbritannien und Frankreich ist die Analyse sehr viel weiter vorangeschritten. Unter Berücksichtigung der Forschungsergebnisse aus diesen Ländern ist eine erste qualifizierte Annäherung an das Phänomen Energiearmut möglich, die deutlich macht, welche Faktoren für eine sachliche Diskussion der deutschen Verhältnisse zu berücksichtigen wären.

Die Städte müssen intelligenter werden

Maximilian Gege und Alexander Holst

Der Trend zur Urbanisierung nimmt weiter zu. Zugleich wird allgemein die Notwendigkeit anerkannt, die ambitionierten Klimaziele der Europäischen Union und der deutschen Bundesregierung umzusetzen. Daher beschäftigen sich Städte verstärkt mit dem Thema Nachhaltigkeit und der Entwicklung intelligenter Strukturen. Der Report „Intelligent Cities – Wege zu einer nachhaltigen, effizienten und lebenswerten Stadt“ geht der Frage nach, wie Städte zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen können, um für eine höhere Lebensqualität ihrer Bürger und bessere Bedingungen der Akteure in der Stadt zu sorgen.

Christian Pisani

Compliance wird immer häufiger ein Thema für EVU. Aufgrund ihrer Öffentlichkeitswirksamkeit können die negativen Folgen eines Compliance-Verstoßes für das einzelne Unternehmen gar nicht überschätzt werden. Gleichwohl fehlt es in vielen Unternehmen am notwendigen Problembewusstsein. Dabei stellen solche Verstöße für das Top-Management im EVU ein ganz erhebliches persönliches Haftungsrisiko dar. Der Aufbau eines wirksamen Compliance-Management-Systems (CMS) zur Vermeidung von Rechtsverstößen kann das Risiko der persönlichen Inanspruchnahme des Vorstandes bzw. Geschäftsführers zumindest minimieren helfen.

Service
   Heftbestellung / Abo
   Termine
   „et“ online lesen
   Shop
   Verlagsverzeichnis
   Jahresinhalte
   Mediadaten
   "et" für Autoren
   Kontakt

Energiekarriere

Das neue Karrieremagazin energiekarriere jetzt kostenlos lesen!
Energiekarriere
Online lesen
Download als PDF


Sommer-Special 2017

Intelligente Energieinfrastruktur

Jahrgangs-CD

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 9/2017
Schwerpunkt: Digitale Transformation
Globale CO2-Emissionen: Noch kein Durchbruch, aber Zeichen einer Trendumkehr mehren sich
Digitalisierung: Herausforderungen für Energieversorger; Predictive Analytics
Akzeptanz: Governance bei Windenergie, Industrielastmanagement
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB