Donnerstag, 29. Juni 2017
-   Weitere Themen

Mathies Schiffers und Hans-Josef Allelein

Im Rahmen der Energiewende sollte ein besonderes Augenmerk auf die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme (Kraft-Wärme-Kopplung – KWK) gelegt werden, da diese sowohl aus ökonomischer, ökologischer als auch aus technischer Sicht eine bedeutende Rolle einnehmen kann. Um die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen zu steigern und damit auch deren Ausbau zu fördern, kann die zusätzliche Vermarktung der Anlagen am Regelenergiemarkt ein mögliches Instrument darstellen. Der folgende Beitrag analysiert die Erlöspotenziale für KWK-Anlagen durch die Teilnahme am Regelenergiemarkt anhand eines fiktiven Portfolios. Zudem wird der Mehrwert durch zusätzliche Systemkomponenten untersucht.

Hans-Jochen Luhmann

Das BMUB bereitet eine Novellierung der energieökonomischen Gebäuderichtlinie (EnEV) in Deutschland vor, EnEG/EnEV und EEWärmeG sollen zusammengeführt werden. Hintergrund ist ein Auftrag aus der Europäischen Gebäuderichtlinie. Danach muss ab 2021 das (Fast-)Null-Energie-Gebäude der Standard (bei Neubauten) sein – für Gebäude der Öffentlichen Hand gilt das bereits ab 2019. Also muss definiert werden, was ein „Null-Energie-Gebäude“ sein und was dabei „Energie“ heißen soll. Gesetzt ist, dass „Energie“ als „Primärenergie“ verstanden werden soll. Die im Gebäude anfallende Energie muss dazu umgerechnet werden in ihr Äquivalent im System – dies hat der Primärenergiefaktor zu leisten. Es hört sich technisch und unpolitisch an, doch das täuscht. Entschieden wird nämlich über das Gebäudeideal in diesem Lande.

Aufladen von Elektroautos in der Tiefgarage von Mehrfamilienhäusern

Christoph Riekert

Mit der Einführung der neuen Elektroautos, vor allem in der Oberklasse, steigt das Interesse der Kunden an solchen Mobilitätslösungen. Damit einher geht auch die Nachfrage nach Lademöglichkeiten im privaten Sektor. Unter anderem stellen sich der Immobilienwirtschaft damit mehrere technische und rechtliche Fragen. Diese beziehen sich insbesondere auf die Installation und den Betrieb von Ladeinfrastruktur in Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern mit mehreren Eigentümern (sog. Eigentümergemeinschaften).

Mario Kendziorski, Jan Paschke, Joris Kruckelmann und Pao-Yu Oei

Frankreich steht vor der doppelten Herausforderung, einen Pfad in Richtung klimaneutraler Stromwirtschaft zu sichern, und gleichzeitig die Weichen für einen Atomumstieg zu stellen. Das bedeutet, entweder mit oder ohne Erneuerung des alten und defizitären Kraftwerksparks der 1970/80er Jahre fortzufahren. Der Beitrag untersucht diese Problematik aus einer politökonomischen Stakeholderperspektive als auch auf der Basis energiewirtschaftlicher Modellierung.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2017
Schwerpunkt: Energiewende-Strategien
Akzeptanz: Bewertung der Energiewende in der Bevölkerung
Digitalisierung: Entwicklung von Vertriebs-Produkten; Künstliche Intelligenz
US-Energiepolitik: Stillstand trotz Vollgas?
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB