Montag, 21. Mai 2018
-   Weitere Themen

Robert Gersdorf

Zunehmende Einspeisung aus dezentralen erneuerbaren Energien führt zu Herausforderungen für die Netzinfrastruktur (Bild: elxneise | Fotolia.com)Redispatch ist ein anerkanntes und effizientes Instrument in einem funktionierenden Strommarkt. Es hilft, Engpässe im Übertragungsnetz zu beseitigen und einen einheitlichen Netzzugang zu gewährleisten. Das ist die Voraussetzung für einen liquiden Großhandelsmarkt für Strom mit aussagekräftigen Preissignalen, dessen volkswirtschaftliche Vorteile die Kosten für Redispatch aufwiegen. Mit voranschreitendem Netzausbau werden sowohl der Bedarf an Redispatch als auch die damit verbundenen Kosten bis 2025 deutlich sinken.

Jens Perner, Michaela Unteutsch und Andrea Lövenich

Wie aktuelle Kostenabschätzungen zeigen, ist der Import von synthetischen Heiz- und Kraftstoffen auf Basis erneuerbaren Stroms eine wirtschaftliche attraktive Option (Bild: Brian Jackson | Fotolia.com)Eine Option zur Dekarbonisierung des Wärme- und Verkehrssektors ist der Einsatz von synthetischen Heiz- und Kraftstoffen, die mithilfe von Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt werden. Von Vorteil ist hierbei, dass die Heiz- und Kraftstoffe vergleichsweise einfach aus dem Ausland importiert werden können. Dies ermöglicht es, besonders günstige Standorte zur Erzeugung des benötigten Stroms aus erneuerbaren Energien zu nutzen, zum Beispiel in Nordafrika, dem Nahen Osten oder Island. Die im Artikel erläuterten Kostenabschätzungen zeigen, dass der Import von synthetischen Heiz- und Kraftstoffen erhebliche Kosteneinsparungen gegenüber der heimischen Erzeugung ermöglichen. Deshalb sollten synthetische Energieträger insbesondere im Wärme- und Verkehrssektor als Baustein der Energiewende in der politischen Debatte Beachtung finden.

Blockchain in der Energiewirtschaft: Kommt jetzt das große Stadtwerke-Sterben?

Wolfram M. Walter

Blockchain macht Furore, auch in der Energiewirtschaft. Wer proaktiv handelt, verschafft sich Vorteile (Bild: Istock | Fotolia.com)In einem Punkt sind sich die Experten uneinig: Die einen erwarten, dass der Bitcoin kollabiert und wie eine Seifenblase zerplatzt, die anderen sehen einen Kurs von 100.000 US-$ für einen Bitcoin als realistisch an. In einem anderen Punkt sind sich die Experten aber einig: Die Blockchain-Technik wird auf viele Branchen massiven Einfluss nehmen, u. a. auch auf die Energiewirtschaft. Und es wird eher drei bis fünf als zehn Jahre dauern, bis Blockchain-Applikationen zu unserem Alltag gehören.

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 5/2018
Schwerpunkt: Digitalisierung
Erlöspotenziale gewerblicher Elektromobilität
Soziotechnische Energie-System-Transformation; Smart Meter Rollout
Rolle der Energiewende für die Industrie von Morgen
mehr...
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB