Freitag, 23. Juni 2017
-   ZUKUNFTSFRAGEN

Justus Haucap und Jürgen Kühling

Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft. Eine wichtige Voraussetzung für ihr Gelingen ist, dass die Kosten der Transformation des Energiesystems bezahlbar bleiben. Das bisherige Fördermodell nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vermag dies nicht zu gewährleisten, weshalb es zügig einer grundlegenden Reform bedarf. Die Umsetzung eines Quotenmodells, mit dem in Schweden sehr gute Erfahrungen gemacht worden sind, wäre eine sinnvolle Alternative, in Deutschland zu einem effizienten, verfassungskonformen und europarechtskompatiblen Fördersystem zu kommen.

Eine Abkehr von bisheriger Praxis hin zu ökologisch und sozialverträglichem Wirtschaften ist heute nicht nur in der Energieversorgung angesagt, sondern auch in der Landnutzung. Wie sieht ein weltbekannter Ökologe diese Thematik? „et“ sprach mit Prof. em. Dr. Michael Succow, Greifswald, der wie kaum ein anderer wichtige Aufbauarbeit für Naturschutzvorhaben in den ehemaligen Ostblock-Staaten sowie Ostafrika und China leistet. Er erhielt 1997 den Alternativen Nobelpreis der Right Livelihood Award Foundation in Stockholm. Das Preisgeld bildete den finanziellen Grundstock der Michael Succow Stiftung (www.succow-stiftung.de) zum Schutz der Natur.

Potenzialanalyse für Pumpspeicher an Bundeswasserstraßen in Deutschland

Peter Stenzel, Richard Bongartz und Ewgenij Kossi

In zukünftigen Energieversorgungssystemen mit hohen Anteilen an fluktuierender erneuerbarer Erzeugung spielen Speicher für elektrische Energie eine zentrale Rolle. Zur Deckung des stark steigenden Speicherbedarfs werden derzeit eine Reihe unterschiedlicher Speicheroptionen diskutiert. Eine dieser Optionen ist die Nutzung von Bundeswasserstraßen als Pumpspeicher. Eine Analyse kommt auf ein Gesamtpotenzial von 400 MWh, die mit vergleichsweise geringen Umrüstkosten als Stundenspeicher genutzt werden könnten.
Seite 1 von 2
12

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2017
Schwerpunkt: Energiewende-Strategien
Akzeptanz: Bewertung der Energiewende in der Bevölkerung
Digitalisierung: Entwicklung von Vertriebs-Produkten; Künstliche Intelligenz
US-Energiepolitik: Stillstand trotz Vollgas?
mehr...
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB