Samstag, 24. Juni 2017
-   ZUKUNFTSFRAGEN

Michael Maximilian Sabel, Volker Kronenberg und Jürgen-Friedrich Hake

Die bundesdeutsche Energiewende wird vom Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“ begleitet. Dieses noch junge Instrument der Bundesregierung weckt wissenschaftliches Interesse. Interessant ist insbesondere die Frage, wie die Monitoring-Berichte der Bundesregierung von relevanten Akteuren im Politikfeld Energie wahrgenommen werden. Stellen sie eine nüchterne Bilanz oder eine Beschönigung der Energiewende dar? Der Artikel versucht, ein Licht auf diese Frage zu werfen.

Deutschland hat sich im Rahmen der Klimaschutzbemühungen innerhalb der EU schon früh auf eine Vorreiterrolle festgelegt. Vergleicht man die europäischen und deutschen Treibhausgas (THG)-Minderungsziele für 2030 mit den Anforderungen des Emissions Trading Systems der EU (EU-ETS) unter Berücksichtigung der Vorleistungen zwischen 1990 und 2005 (early action), kommt man zu dem Ergebnis, dass die Vorgaben für die vom Emissionshandel betroffenen Sektoren weiterreichender sind als die auf alle Treibhausgase bezogenen Ziele. Welche Schlussfolgerungen lassen sich daraus ableiten?

Special zum Thema Zukunftsfragen 11/2015

Das 4seitige Special zum Thema Zukunftsfragen ist als PDF kostenlos hier downloadbar!

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 6/2017
Schwerpunkt: Energiewende-Strategien
Akzeptanz: Bewertung der Energiewende in der Bevölkerung
Digitalisierung: Entwicklung von Vertriebs-Produkten; Künstliche Intelligenz
US-Energiepolitik: Stillstand trotz Vollgas?
mehr...
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB