Montag, 22. Mai 2017
-   ZUKUNFTSFRAGEN

Joachim Bertsch, Dietmar Lindenberger, Martin Paschmann und Johannes Wagner

Die deutsche Klimapolitik sowie die aktuelle politische Diskussion sind geprägt von Vorschlägen nationaler Maßnahmen zur Realisierung deutscher CO2-Vermeidungsziele. Gleichzeitig finden Strom- und Emissionshandel zunehmend auf europäischer Ebene integriert statt, so dass die Grenzen zwischen den Märkten verschwinden. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Artikel die Folgen eines zusätzlichen CO2-Vermeidungsziels im deutschen Stromsektor und entsprechende Rückwirkungen im europäischen Strommarkt dargestellt. Dabei sind insbesondere Verlagerungseffekte innerhalb Europas von Interesse, die aus einem gemeinsamen Strombinnenmarkt sowie dem europäischen Emissionshandelssystem resultieren und den Widerspruch national orientierter Klimapolitik vor dem Hintergrund europäischer Emissionsvermeidungsziele verdeutlichen.

Das „saubere Erdgas“ und die „schmutzige Kohle“ sind in der öffentlichen Wahrnehmung zu festen Wortpaaren geworden. In den Medien werden diese Begriffspaare immerzu verwendet und selten hinterfragt. Eine ehrliche und sachgemäße Beurteilung der Energieträger im Hinblick auf deren Umwelteinflüsse sollte allerdings nicht nur die Stromerzeugung im Kraftwerk betrachten, sondern die gesamten Treibhausgasemissionen – dazu zählt nicht nur CO2 – eines Energieträgers über die gesamte Kette von der Gewinnung bis zur Stromerzeugung berücksichtigen. Zu diesen gehören u. a. die assoziierten Methanemissionen.

Standpunkt „Stromspeicher“

Energiespeicherung war schon immer ein unverzichtbarer Baustein der Energieversorgung. In der fossil dominierten Welt beruhte diese auf dem Bunkern von Primärenergien, in der Energiewende verlagert sich dies zunehmend auf die Speicherung von Strom und Endenergie. Man darf das Speicherthema nicht zu eng fassen, sondern sollte es als eine von mehreren Flexibilitätsoptionen betrachten, die untereinander im Wettbewerb stehen. Die folgenden Thesen liefern stichpunktartig eine aktuelle Perspektive für Stromspeicher.

Special zum Thema Zukunftsfragen 9/2015

Das 7seitige Special zum Thema Zukunftsfragen ist als PDF kostenlos hier downloadbar!

Suche

Aktuelles Heft
Inhalt der Ausgabe 5/2017
Schwerpunkt: Intelligente Messsysteme
Erneuerbare: Internationale Erfahrungen mit Ausschreibungen
Smart Meter: Auf dem Weg zum Smart Grid; von der Pflicht zur Kür
Blockchain: Anwendungen und mögliche Folgen in der Energiewirtschaft
mehr...
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
 
EW Medien und Kongresse GmbH
Montebruchstraße 20 | D-45219 Essen | Telefon: +49 (02054) 9532-0 | Telefax:  +49 (02054) 9532-60

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

Copyright 2012 by ONexpo  |  anmelden  |  Impressum |  AGB