Dienstag, 18. September 2018
-   ZUKUNFTSFRAGEN

Thomas Hörtinger und Rocco Piepka

Das Kraftwerk Boxberg sorgt für eine sichere Energieversorgung trotz steigender fluktuierender Einspeisung aus erneuerbaren Energien (Foto: LEAG)Der Einspeisevorrang der wetterabhängig zur Verfügung stehenden erneuerbaren Energien Windkraft und Photovoltaik stellt die Braunkohlenkraftwerke vor große Herausforderungen, welche diese jedoch mit Bravour meistern. Am Beispiel eines großen Erzeugers in Ostdeutschland lässt sich anschaulich zeigen, wie das funktioniert. Als verlässlicher Partner der Erneuerbaren sorgt ein effizienter und flexibler Kraftwerkspark auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft für eine sichere Strom- und Wärmeversorgung.

„et“-Redaktion

Erdgas soll zukünftig eine zentrale Rolle bei der Dekarbonisierung der Stromerzeugung spielen und gesicherte Leistung aus Kohlekraftwerken ersetzen. Um die Sicherheit in der Stromerzeugung zu erhalten, wäre ein erheblicher Zubau an Gaskraftwerken erforderlich. Das bedeutet einen zusätzlichen Gasbedarf im Stromsektor. Es ist außerdem in Betracht zu ziehen, dass die Nachfrage nach Erdgas wahrscheinlich in ganz Europa steigen wird. Ob der zunehmende Bedarf auch zukünftig zuverlässig ohne Versorgungslücken gedeckt werden kann, ist fragwürdig. Zumal die Gasinfrastruktur schon heute an ihre Grenzen stößt!

Suche

Anzeige
Aktuelles Heft
Schwerpunkt: Netze
Erneuerbare müssen mehr Systemdienstleistungen erbringen
Spannungsfeld Netzstabilität
Weiterentwicklung der Entgeltsystematik
Energiewende-Index: Die Verkehrswende kommt
mehr...
Tipps zur Navigation
Wussten Sie schon, dass Sie in jedem auf der Website vollständig veröffentlichten Artikel zum Fußnotentext springen können, indem sie auf den Fußnotenverweis [1] klicken? Von dort können sie wieder an die alte Position zurückkehren, wenn sie den Rückpfeil ↩ anwählen. Ebenso wird das entsprechende Bild im großen Format aufgerufen, wenn sie auf einen Abbildungsverweis (Abb. X) klicken.

  1. Dies ist der Text der Beispielfußnote. Klicken Sie auf den Pfeil hinter dem Text:  
EW Medien und Kongresse GmbH
Kaiserleistraße 8a | D-63067 Offenbach am Main | Telefon +49 (069) 7104487-0 | Telefax: +49 (069) 7104487-459

Aktuelles Heft  | Zukunftsfragen  | Topthema  | Weitere Themen  | Termine  | Heftbestellung  | Mediadaten  | Ansprechpartner

copyright by Friese Media GmbH 2012  |  anmelden  |  Impressum |  AGB  |  Datenschutz